Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.06.2019, 10:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vollsperrungen aufgrund von Fahrbahnstandsetzungsarbeiten in Lankow

Vollsperrungen aufgrund von Fahrbahnstandsetzungsarbeiten in Lankow
 SDS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt bis voraussichtlich 21. Juli Instandsetzungsarbeiten in der Grevesmühlener Straße und der Medeweger Straße durch. Die Gesamtmaßnahme erstreckte sich dann von der Lübecker Straße bis zur Ratzeburger Straße und unterteilte sich in mehrere Bauabschnitte.

Am 17. Juni beginnt der letzte Bauabschnitt. Bis voraussichtlich 21. Juli werden in der Grevesmühlener Straße zwischen der Ratzeburger Straße und der Edgar-Bennert-Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts Asphaltarbeiten und Straßenbauarbeiten unter Vollsperrung durchgeführt. Der Verkehr wird ab Edgar-Bennert-Straße einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Weiterhin wird die Medeweger Straße ab Einmündung Grevesmühlener Straße auf eine Länge von circa 200 Metern in Richtung Tom-Baumarkt instandgesetzt. Die Zufahrt von der Grevesmühlener Straße in Richtung Medeweger Straße bleibt gesperrt. Eine Umleitung über Zufahrt Grevesmühlener Straße (Höhe Reifenhelm) wird ausgeschildert. Gleichzeitig erfolgt der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle Ziegelhof. Eine Ersatzhaltestelle ist auf gleicher Höhe in der Grünfläche auf der Mittelinsel eingerichtet.

Um Beeinträchtigungen der Anliegerinnen und Anlieger so gering wie möglich zu halten, wird die Verkehrsführung den aktuellen Erfordernissen angepasst. Die Befahrbarkeit für Rettungsdienste wird über die gesamte Bauzeit gewährleistet sein. Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden gebeten, der Umleitungsbeschilderung zu folgen.

Die Anlieger erhalten vorab noch einmal detailliert Informationen unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner. Um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung wird gebeten. Alle Personen in den betroffenen Bereichen werden um Beachtung und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

„Die mehrwöchige Baumaßnahme wird nach ihrem Abschluss zu einer deutlich verbesserten Verlehrssituation beitragen. Allen, die während der Straßensanierung Geduld aufgebracht und kleine Umwege Kauf genommen haben, gilt unser Dank", so SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK