Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.06.2019, 08:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ferienangebote der Schweriner Kultureinrichtungen!

Ferienangebote der Schweriner Kultureinrichtungen!
 © Kris Finn (Bild) Fred-Ingo Prahl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Gute Kulturangebote für Kinder sind wichtig, aber oft sehr teuer. Kultureinrichtungen der Stadt Schwerin ermöglichen deshalb in diesen Sommerferien ein anspruchsvolles, reichhaltiges und kostengünstiges Ferienprogramm. Familien haben die große Auswahl zwischen Abenteuer und Kunst, Forschen und Handwerk, Musizieren und Spiel. Wer in der ersten Ferienwoche zwischen von 10 – 12 Uhr ins Schleswig-Holstein-Haus kommt, kann sich z.B. unter Anleitung der Künstlerin Yibo Beck mit echten Bambusfedern in Kalligraphie üben, mit Henning Spitzer Ton formen, sich mit weiteren Künstlern an Holz-, Pappdruck oder Scherenschnitten ausprobieren oder in einer richtigen Druckerwerkstatt Linol- und Holzdrucke fertigen.

Kleidung wie früher im Waschtrog an der Pumpe waschen, selbst die Butter schlagen, Flöten schnitzen, Trachten nach alten Vorlagen herstellen, auf Bienenexpeditionen die Natur erleben, in Märchenwelten mit dem Figurentheater Margrit Wischnewski eintauchen. Das und vieles mehr bieten in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag jeweils 10 – 13 Uhr die Mitarbeiter des Freilichtmuseums Mueß zusammen mit Künstlern und einem Imker. In der fünften Ferienwoche laden Mitarbeiter der Stadtbibliothek und Darsteller von 9:30 bis 10:30 Uhr zu Räuber Brummbarts Abenteuern, einer Buchstabenexpedition für Vorschulkinder, einer witzigen Mitmachgeschichte um eine geheimnisvolle Seekiste oder einer spannenden Afrika-Rallye durch die Höhen und Tiefen der Bücherregale ein.

Unter dem Motto „Probier dich aus und find’s heraus!“ können Kinder am 7. und 8. August musikalische und darstellerische Talente entdecken. Zusammen mit Profis am Schweriner Konservatorium kann man Trompete oder andere Blechblasinstrumente, Klavier und Keyboard üben, singen und Theater spielen und mit Jannis Bautsch am Laptop eigene elektronische Beats, Loops und Melodien mithilfe einer speziellen Musiksoftware erzeugen.

Flyer liegen in der Schwerin-Information und den jeweiligen Kultureinrichtungen aus. Sie informieren über das detaillierte Ferienprogramm. Für einige Angebote sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Rechtzeitige Anmeldungen sichern die Plätze. „Wir hoffen, dass möglichst viele Kinder dieses bunte und abwechslungsreiche Ferienprogramm in den städtischen Kultureinrichtungen nutzen“, schwärmt Dirk Kretzschmar, Leiter des Schweriner Kulturbüros. „Wir heißen Kinder, die bildungs- und teilhabeleistungsberechtigt sind, sehr herzlich willkommen. Kinder können eigene Fähigkeiten ausprobieren, etwas gemeinsam gestalten, nebenbei etwas lernen, viele kleine Erfolgserlebnisse dazu gewinnen und dabei einen riesigen Ferienspaß haben.“


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK