Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.10.2019, 16:41 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vielfalt im Sport

Vielfalt im Sport
 © Stadtsportbund Schwerin (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit dem Projekt „Sportkoordinator“ hat sich die Stadt Schwerin Integration durch Sport auf die Fahnen geschrieben. Das Projekt, das in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung konzipiert wurde, wurde vom Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V. anlässlich des 30. Jubiläums des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ am 21. September als bestes integratives Sportprojekt ausgezeichnet. Gabriele Breuing und Dieter Prösch nahmen den Preis stellvertretend für den Schweriner SC Breitensport e.V. in Rostock entgegen.

In Kooperation mit dem Verein wurden Schnupperangebote, Freizeitturniere, Sprechstunden, der Aufbau eines internationalen Herrenfußballteams und vieles mehr realisiert. Auch mit der Erstaufnahmeeinrichtung in Stern Buchholz besteht eine Zusammenarbeit, um regelmäßig sportliche Aktivitäten vor Ort umzusetzen. Zahlreiche Kinder und Erwachsene fanden mit Hilfe des Koordinators ihren Weg in Sportangebote der Schweriner Vereine. „Das Projekt ist damit ein wichtiges Bindeglied zwischen all denen, die auf der Suche nach der passenden Sportart für sich sind oder über den Koordinator erst von den zahlreichen Möglichkeiten erfahren, und den Vereinen, die eine breite Angebotspalette zur Verfügung stellen“, würdigt die Integrationsbeauftragte der Landeshauptstadt Maren Jakobi die Initiative.

Bereits seit 2018 profitieren Sportinteressierte aller Altersgruppen von den Aktivitäten des Sportkoordinators. Bisheriger Höhepunkt ist der Einstieg der Fußballmannschaft in die Kreisliga.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK