Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.10.2019, 10:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ausgleichspflanzung im Zoo

Ausgleichspflanzung im Zoo
 Zoologischer Garten Schwerin gGmbH (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine ganze LKW Ladung voller Pflanzen ist vor wenigen Wochen auf dem Zoo-Parkplatz eingetroffen. Da staunt nicht nur der Zoo-Gärtner – schließlich freuen sich sowohl Mensch als auch Tier, wenn es überall grünt und blüht.

Da der Zoo im Jahr für seine 25 h große Fläche gerade mal 4.000€ für Saat- und Pflanzgut zur Verfügung hat, sind Spenden und Fördermittel unerlässlich um die Vegetation in einem akzeptablen Zustand zu halten.  Die Dürreperioden der letzten Sommer führten bei vielen Bäumen und Sträuchern zu Trockenschäden. Ein bei der Naturschutzbehörde Fachgruppe Naturschutz und Landschaftspflege gestellter Antrag wurde bewilligt und so flossen die Mittel für Ausgleichspflanzungen in bienen- und vogelfreundliche Pflanzen für den Zoo.

Nach dieser großzügigen Unterstützung konnten Pflanzungen in der Helmkasuaranlage, der Teichanlage, bei den Roten Pandas, Humboldtpinguinen, Alpakas und dem Bereich der Bienen- und Festwiese ermöglicht werden.

Eine weitere Unterstützung wurde bereits vor ein paar Monaten „verlegt“. Die Firma Pfeiffer Rollrasen GmbH & Co. KG hat mit einer Rollrasenspende die Begrünung der Känguruanlage vorangetrieben. „Wir sind dankbar für diese großzügigen Unterstützungen, die wir aus eigenen Mitteln nicht hätten aufbringen können“, so Zoodirektor Dr. Tim Schikora.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK