Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.10.2019, 11:50 Uhr  //  Stadtgeschehen

Auseinandersetzung in Regionalexpress am Schweriner Hauptbahnhof

Auseinandersetzung in Regionalexpress am Schweriner Hauptbahnhof
 SN-AKTUELL - Nachrichten aus und für Schwerin (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Im Rahmen der Ermittlungen zu einem Vorfall am vergangenen Dienstag im Regionalexpress von Hamburg nach Rostock bittet die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin dringend um Mithilfe.

Gesucht werden Fahrgäste, die während des Zugaufenthalts auf dem Schweriner Hauptbahnhof am 22.10. gegen 9.45 Uhr Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Bundespolizisten und einem 79-jährigen Fahrgast waren. Der Polizeieinsatz erfolgte, weil der aus Frankreich stammende Senior ohne Fahrschein unterwegs war. In der Folge kam es dann zu der körperlichen Auseinandersetzung, wobei der 79-Jährige verletzt wurde.

Der Regionalexpress hatte unmittelbar nachdem die Beteiligten ausgestiegen waren, die Fahrt in Richtung Rostock fortgesetzt. Zeugen haben sich bis dato nicht gemeldet. Nach jetzigem Erkenntnisstand wurde der Vorfall aber von mehreren Fahrgästen beobachtet. Genau die werden jetzt gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise nehmen die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter der Telefonnummer 038208/888-2222, jede andere Polizeidienststelle sowie die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK