Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.11.2019, 17:38 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizistin in der Freizeit attackiert

Polizistin in der Freizeit attackiert
 POL-REK (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Sie ist junge Mutter und sie ist Polizeibeamtin im Hauptrevier Schwerin.

Die später Geschädigte war unterwegs und hatte gerade ihre Tochter in der Kindertagesstätte in der Euler Straße abgegeben.

Als sie beim Verlassen der KiTa laute Schreie von der gegenüberliegenden Straßenseite hörte, reagierte zunächst nicht.

Die polizeibekannte Frau bewegte sich mit einer Bierflasche in der Hand zügig auf die Geschädigte zu und beleidigte sie.

Die junge Mutter setzte sich in ihren Pkw um die Situation nicht eskalieren zu lassen, sie wollte losfahren. Sie erkannte die schreiende Frau aus vergangenen polizeilichen Einsätzen und wusste um deren Verhalten gegenüber anderen Personen.

Die Geschädigte startete den Motor, woraufhin die Tatverdächtige auf den Pkw der Geschädigten zulief und an der Fahrertür zu reißen begann.

Dann riss sie die Beifahrertür auf und holte mit der Bierflasche aus. Zum Schlag kam es nicht, die junge Polizistin konnte sich mit dem Fahrzeug entfernen. Sie informierte die Kollegen, die nach kurzer Zeit die Tatverdächtige  festnahmen.

Bei der Frau handelt es sich um eine 43-jährige Schwerinerin, die die Beamten des Polizeihauptreviers beinahe täglich mit ähnlichen Fällen beschäftigt.

Die Tatverdächtige darf gemäß gerichtlicher Auflagen kein Alkohol zu sich nehmen. Der Wert von 1,96 Promille Atemalkohol zeigt deutlich ein Verstoß gegen die Auflagen, die Frau wurde auf richterliche Anordnung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK