Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.11.2019, 12:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vorweihnachtliche Wochenenden in der Schweriner Altstadt

Vorweihnachtliche Wochenenden in der Schweriner Altstadt
 Norman Wendler (Bild) Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Seit dem vergangenen Montag ist er eröffnet: Der Schweriner Weihnachtsmarkt. Seitdem haben selbst bei wechselhaftem Wetter viele Schwerinerinnen und Schweriner aber vor allem auch überdurchschnittlich viele Gäste aus der nahen und fernen Umgebung die Chance genutzt, in die vorweihnachtliche Atmosphäre der Straßen, Gassen und Plätze einzutauchen. Es ist nicht zuletzt auch die erlebbare Mischung aus den Geschäften der historischen Altstadt, den Angeboten in den innerstädtischen Centern und dem zusätzlich bunten Treiben des Weihnachtsmarktes, die in der Vorweihnachtszeit Jahr für Jahr mehr Besucher in die Landeshauptstadt lockt.

Verkaufsoffener Sonntag am 1. Dezember
Nach den schon vielen Besuchern in den ersten Tagen erwarten die Ladeninhaber wie auch die Anbieter der unzähligen Waren, Speisen und Getränke auf dem Weihnachtsmarkt natürlich vor allem an den Wochenenden besonders viele Gäste. Darauf haben sich sowohl der innerstädtische Einzelhandel als auch der Weihnachtsmarkt wieder mit besonderen Angeboten vorbereitet. So öffnet der Weihnachtsmarkt an den Freitagen und Samstagen regulär eine Stunde länger – also bis 21 Uhr.

Außerdem findet bereits zum Ende dieser Woche der beliebte verkaufsoffene Sonntag in den Centern und vielen Altstadtgeschäften der Schweriner Innenstadt statt. Um 13 Uhr öffnen dann die zahlreichen teilnehmenden Geschäfte und locken mit vorweihnachtlichen Angeboten. Um den Gästen der Innenstadt einen abwechslungsreichen Adventssonntag zum Shoppen, Bummeln und Genießen zu ermöglichen, sind die über 100 kleinen Hütten, Stände und Fahrgeschäfte des Schweriner Weihnachtsmarktes von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Auf der Bühne am Marktplatz, zwischen der 17 Meter hohen Tanne und der beliebten Glühweinpyramide, erwartet die Besucher z.B. mit dem Lüneburger Shanty-Chor (14 - 15.30 Uhr) oder auch der Band Lady MaNOla (17.30 - 20 Uhr) ein anspruchsvolles Programm. Und natürlich lädt der Weihnachtsmann ab 16 Uhr dort auch wieder die Kleinen Gäste zu seiner täglichen Sprechstunde ein.

Shopping und Weihnachtsmarkt bis in den späten Abend
Neben dem vorweihnachtlichen Verkaufssonntag können sich die Gäste der stimmungsvoll geschmückten Schweriner Altstadt auch an den beiden darauf folgenden Samstagen auf zusätzliche Shopping- und Weihnachtsmarkterlebnisse freuen. So öffnen zahlreiche Geschäfte der Altstadt, durch die sich wesentliche Teile des liebevoll gestalteten Weihnachtsmarktes ziehen, am 7. Dezember für das traditionelle Mondschein-Shopping bis 22 Uhr ihre Türen. Schon eine Woche später, am 14. Dezember, folgen mit dem Schlosspark-Center und der Marienplatz-Galerie die Late- Night-Shoppings der beiden größten innerstädtischen Einkaufcenter. Auch sie stehen dann bis 22 Uhr für den vorweihnachtlichen Einkauf offen. Eben weil der Einkauf im innerstädtischen Einzelhandel und das bunte Angebot des Schweriner Weihnachtsmarktes traditionell eine feste Einheit sind, verlängern auch die Hütten, Stände und Fahrgeschäfte an diesen beiden Tagen ihre Öffnungszeiten.

Von 10 Uhr bis 23 Uhr sind sie dann für Groß und Klein geöffnet. Und natürlich ist dann auch auf der Bühne am Altstädtischen Marktplatz bis in die späten Abendstunden hinein ein buntes Programm geplant.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK