Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.12.2019, 08:01 Uhr  //  Stadtgeschehen

Weihnachtsmarkt verbindet die Schweriner

Weihnachtsmarkt verbindet die Schweriner
 Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Nach dem Mondschein-Shopping der Schweriner Altstadtgeschäfte am vergangenen Samstag steht an diesem Wochenende der zweite traditionell lange Adventssamstag im Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt. Dann treffen unter anderem auch zwei vorweihnachtliche Einkaufswelten mit ihren Öffnungszeiten bis in die späten Abendstunden aufeinander. Eine wundervolle Verbindung zwischen beiden stellen dann die Straßen, Gassen und Plätze des Schweriner Weihnachtsmarktes her.

Denn an diesem Tag (14. Dezember) öffnen mit dem „Schlossparkcenter“ und der „Marienplatz-Galerie“ die beiden großen innerstädtischen Einkaufscenter ihre Türen zum Late-Night-Shopping bis 22 Uhr. Die dort ansässigen Geschäfte und Dienstleister sind, wie zu erfahren war, auch bereits bestens vorbereitet. Mit mehr Personal als üblich und vor allem mit vorweihnachtlichen Angeboten empfangen sie wieder die traditionellen Besucherscharen.

Allerdings wird es nicht nur am Marienplatz am Samstag bis in den späten Abend rund gehen. Denn auch in der beliebten kleinen Münzstraße im Herzen der Schelfstadt sind dann bis 22 Uhr die Geschäfte und Boutiquen geöffnet. Während aber rund um den Marienplatz sicherlich eher schon das fast großstädtische Einkaufsgetümmel zu erwarten ist, dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der Münzstraße auf Ruhe und Entschleunigung freuen. Der Tradition gemäß bei Musik, Gesang und Geschichten lohnt auch dort ein entspannter Bummel fern aller Hektik.

Weihnachtsmarkt verbindet die Einkaufswelten
Wie eine Art „Brücke“ zwischen diesen beiden Einkaufswelten wird somit am Samstag der Schweriner Weihnachtsmarkt mit seinen unzähligen kleinen Buden, Hütten, Ständen und Fahrgeschäften wirken. Denn er bildet fast nahtlos die Verbindung zwischen dem Shoppingtrubel des Marienplatzes und der kleinteiligen Romantik der Münzstraße. So wird an diesem Abend die beliebte vorweihnachtliche Erlebniswelt aus festem Einzelhandel und der Atmosphäre des Schweriner Weihnachtsmarktes ganz besonders spürbar.

Um den Schwerinerinnen und Schwerinern wie auch den Gästen der Stadt die Möglichkeit zu geben, diese Atmosphäre am Vorabend des 3. Advent vollkommen auf sich wirken zu lassen, bleiben alle Hütten, Stände und Fahrgeschäfte des Schweriner Weihnachtsmarktes sogar bis 23 Uhr geöffnet. Auf dem Posthof brennt natürlich das romantische Lagerfeuer, am Pfaffenteich dreht sich das Riesenrad . Dort steht auch die wetterunabhängige Eishalle für Schlittschuhfreunde offen und auf der Marktplatz-Bühne zwischen Tanne und Glühweinpyramide ist ein spätabendliches Programm geplant. So wird der Weg zwischen den Centern und der Münzstraße zu einem ganz besonderen vorweihnachtlichen Erlebnis.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK