Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.01.2020, 17:25 Uhr  //  Blaulicht

Verdacht der schweren Brandstiftung - Wismarer Polizei sucht Zeugen

Verdacht der schweren Brandstiftung - Wismarer Polizei sucht Zeugen
 rkr (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Bereits in den frühen Morgenstunden des gestrigen Dienstags (03:00 Uhr) wurde die Polizei über ein Feuer in der Bahnhofstraße in Wismar informiert. Dort brannten mehrere Mülltonnen, die sich unmittelbar an der Hauswand eines dreigeschossigen Wohnhauses befanden.  Neben den Mülltonnen wurden die Hausfassade und zwei Fenster des Gebäudes beschädigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf circa 10.000 Euro geschätzt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung, der durch die defekten Fenster ins Innere des Hauses gelangte, evakuierte die Berufsfeuerwehr Wismar vorübergehend alle Hausbewohner. Diese konnten jedoch im Anschluss an die Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Tatortarbeit übernahm der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariates Wismar. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung und sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. zum Täter geben können.

Wer ungewöhnliche Personenbewegungen festgestellt hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Wismar unter der Telefonnummer 03841 203 0 zu melden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK