Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.02.2020, 11:31 Uhr  //  Stadtgeschehen

Raub an 81-jähriger Frau dank Zeugenhinweisen aufgeklärt

Raub an 81-jähriger Frau dank Zeugenhinweisen aufgeklärt
 rkr (Bild) Staatsanwaltschaft Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin hat das Amtsgericht Schwerin gestern Haftbefehl gegen einen 19-jährigen Heranwachsenden wegen des Verdachts des Raubes erlassen. Der Tatverdächtige wurde daraufhin noch am gestrigen Tage durch Beamte des KK Schwerin festgenommen und wird heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der über den Vollzug der Untersuchungshaft zu entscheiden hat.

Der zuletzt in Schwerin aufhältige deutsche Beschuldigte ist dringend verdächtig, am 23.2. kurz nach 17 Uhr in der Mecklenburgstraße in Schwerin gewaltsam einer 81-jährigen Frau ihre Handtasche entrissen zu haben. Die Frau, der sich der Beschuldigte von hinten genähert haben soll, kam dabei zu Fall und erlitt u.a. Prellungen und Hämatome. Sie musste bis zum 25.2. in den HELIOS-Kliniken in Schwerin stationär behandelt werden. In der Handtasche befanden sich diverse Ausweispapiere und ca. 40,- Euro Bargeld. Die Staatsanwaltschaft geht derzeit davon aus, dass es sich bei der Tat um sogenannte Beschaffungskriminalität handeln könnte. Der Beschuldigte ist bereits wegen Eigentumsdelikten strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er hat bislang keine Angaben zum Tatvorwurf gemacht.

Die schnelle Aufklärung der Tat verdanken die Ermittler den Hinweisen von Zeugen aus dem weiteren Umfeld des Beschuldigten, denen gegenüber er Täterwissen offenbart haben soll.

Die Staatsanwaltschaft weist auf die Unschuldsvermutung hin.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK