Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.03.2020, 18:50 Uhr  //  Stadtgeschehen

Nahverkehr Schwerin ändert Fahrplan

Nahverkehr Schwerin ändert Fahrplan
 cm (Bild) Nahverkehr Schwerin GmbH (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auch in diesen schwierigen Zeiten fahren wir Sie verlässlich mit unseren Bussen und Straßenbahnen durch Schwerin. Aktuell sehen wir jedoch die Notwendigkeit, einen reduzierten, dennoch stabilen Fahrplan anzuwenden. Ab Mittwoch, dem 25. März gilt ein bis auf Widerruf geändertes Fahrplanangebot.

Sonderfahrplan
Als Grundlage für den Sonderfahrplan Montag bis Freitag gilt der Samstagsfahrplan. Um Ihnen in den Morgenstunden die notwendigen Verbindungen bieten zu können, werden zusätzliche Fahrten durchgeführt.

-Die Straßenbahnlinien 1 und 2 verkehren ab 6 Uhr im 20-Minuten-Takt, die Straßenbahnlinie 4 verkehrt ab 6 Uhr im 40-Minuten-Takt.
- Auf allen Buslinien werden vor 9 Uhr Zusatzfahrten angeboten; auf den Buslinien 6, 9 und 20 finden auch nach 9 Uhr zusätzliche Fahrten statt.

Bitte beachten Sie hierbei die geänderten Fahrzeiten.

Samstag und Sonntag verkehren wir nach dem gewohnten Fahrplan. Von 23 bis 4 Uhr werden keine Fahrten angeboten.

Den Sonderfahrplan finden Sie auf unseren Internetseiten: www.nahverkehr-schwerin.de.

Kontrollen
Aufgrund des Kontaktverbotes und des Gebots, ausreichend Abstand zu halten, werden ab sofort keine Fahrausweiskontrollen durch die Sicherheitsfirma GSD in unseren Bussen und Straßenbahnen durchgeführt. Wir appellieren jedoch an die Ehrlichkeit aller Fahrgäste, dass auch in diesen schwierigen Zeiten Fahrscheine gelöst werden. Wir empfehlen die Nutzung der NVS-App für den bargeldlosen Ticketkauf sowie die Zahlung mit der EC-Karte an allen Automaten. Vielen Dank.

Buslinie 9
Buslinie 9 wird ab Mittwoch, den 25. März wieder bedient.

Bitte achten Sie auch auf die Fahrgastinformationen an den Haltestellen.

Fahrausweisverkauf
Die Verkaufsstelle am Platz der Freiheit wird bis auf Widerruf geschlossen. Die Verkaufsstelle am Marienplatz bleibt weiterhin zu den gewohnten Zeiten von Montag bis Freitag geöffnet. Bitte nutzen Sie die stationären und mobilen Fahrausweisaustomaten bzw. unsere App zum Fahrausweiskauf.

Einstieg in die Busse
Zum Schutz unseres Fahrpersonals bleibt die erste Tür geschlossen. Der Einstieg in die Busse wird auf die hinteren Türen verlegt. Mobilitätseingeschränkte Personen oder Personen, die aus anderen Gründen nicht erkennen können, dass die erste Tür geschlossen bleibt, werden durch das Fahrpersonal informiert und unterstützt.

Zentrales Öffnen und Zentrales Schließen der Türen
In allen Bussen und Straßenbahnen gilt „Zentrales Öffnen und Zentrales Schließen“ der Türen. Die Busse halten an allen Haltestellen. Damit entfällt das Betätigen der Haltewunschtasten.

Intensive Reinigung und Desinfektion unserer Fahrzeuge
Alle Busse und Straßenbahnen werden täglich nach aktuellen Vorschriften intensiv gereinigt. Haltestangen und Fahrerarbeitsplätze erhalten eine gezielte Desinfektion, so dass die Erreger minimiert und das Infektionsrisiko beim Berühren von Schlaufen, Stangen, Automaten oder Haltewunschknöpfen eingedämmt wird.

Einhalten der Hygiene-Grundregeln
Unsere Mitarbeitenden halten sich an die Hygiene-Grundregeln. Wir vermeiden unnötige Kontakte und eine unmittelbare Nähe zu anderen Personen. Wir verzichten auch auf das Händeschütteln. Wir führen eine gründliche Handreinigung sowie -desinfektion durch. Dazu stehen uns die entsprechenden Reinigungsmittel zur Verfügung. Bei Hilfestellungen mobilitätseingeschränkter Personen nutzen wir zusätzlich Handschuhe. Wir halten die Hygiene beim Husten und Niesen ein: abgewendet von anderen Personen, in Einweg-Taschentücher oder in die Armbeuge. Wir bitten jeden Fahrgast, ebenso die empfohlenen Hygieneregeln anzuwenden.

Haben Sie Fragen, können Sie uns auch gerne anrufen. Sie erreichen uns unter den Service-Nummern 0385 3990-222; -333; -666.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK