Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.06.2013, 16:18 Uhr  //  Stadtgeschehen

Das landesweite Projekt Medienscouts MV

Das landesweite Projekt Medienscouts MV
 MedienScouts (Bild) LKA-MV (Text) // www.snaktuell.de


Rampe (ots) - Das landesweite Projekt Medienscouts MV hat ein Ziel: Schülerinnen und Schüler werden über neue (elektronische) Medien aufgeklärt, ihnen wird praxisnahes Wissen vermittelt, das sie dann an Gleichaltrige weitergeben. Denn Jugendliche lernen am besten von anderen Jugendlichen.

Die Medienscout-Ausbildung erfolgt an speziellen Wochenenden in Jugendherbergen und Bildungsstätten im Land. An drei Tagen (Freitag bis Sonntag) werden Jugendliche aus ganz Mecklenburg-Vorpommern für die Medienwelt fit gemacht. In verschiedenen Vorträgen und Workshops erklären ihnen Expertinnen und Experten mediale Zusammenhänge, zum Beispiel über die Gefahren im Internet, über die sogenannten sozialen Netzwerke oder den Datenschutz, außerdem viele Hintergründe zum Radio, Fernsehen und zu Computerspielen.

Die Jugendlichen der Klassenstufen 8 bis 10 werden so zu Medienscouts, sie erhalten dafür ein Zertifikat und können danach in ihren Schulen, Familien und Freundeskreisen ihre erlernten Fähigkeiten anwenden und andere Jugendliche über moderne Medien aufklären. Sie erhalten während des Wochenendes nicht nur den Einblick in die Funktionsweise der Medien, sondern bekommen gleichzeitig Hilfe, Unterstützung und Arbeitsmaterialien von den Expertinnen und Experten, um in Form von Vorträgen und Workshops aktiv zu werden. Damit verbessern sie ihre kommunikativen und sozialen Kompetenzen, so dass sie künftig in Alltagssituationen besser reagieren können. Die Medienscouts werden in ihren Schulen von pädagogischen Fachkräften, die mit ausgebildet werden, unterstützt und begleitet.

Bisher wurden in 2 Durchgängen knapp 40 Jugendliche und 7 LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen an über 12 Schulen im Land ausgebildet. Die ersten Medienscouts MV, die bereits im November 2012 ausgebildet wurden, sind sehr aktiv. Sie haben an ihren Schulen Vorträge (auch in den 5.-7. Klassen) gehalten, wurden eingeladen an Grundschulen zu referieren und haben ein Elternfrühstück veranstaltet.

Medienscouts MV ist ein gemeinsames Projekt von sieben Partnern.

Dies sind der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V, das Landeskriminalamt M-V, die Medienanstalt M-V, der Landesjugendring M-V, die Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung M-V, die ComputerSpielSchule Greifswald und die bundesweite Selbstschutzplattform juuuport.

Die nächste Medienscout-Ausbildung findet im Oktober 2013 in Mirow statt. Hierzu laden wir insbesondere auch die Jugendlichen aus Vorpommern ein, sich zum Medienscout MV ausbilden zu lassen. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.medienscouts-mv.de.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK