Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.04.2020, 17:31 Uhr  //  Stadtgeschehen

Folgenschwerer Auffahrunfall

Folgenschwerer Auffahrunfall
 rkr (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 17 Uhr in der Gadebuscher Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Nach ersten Erkenntnissen kam es Höhe der Umgehungsstraße durch Ampelschaltung zu einem Rückstau. An diesem wollte einer der beteiligten Fahrzeuge auf der linken Spur vorbeifahren.

Dies übersah ein weiteres Fahrzeug, der ebenfalls ausscherte um am Stau vorbeizukommen. Beide Fahrzeuge kollidierten und beschädigten einen weiteren, in der Fahrzeugschlange wartenden, Pkw.

Durch die Wucht des Zusammenpralls kippte ein Fahrzeug auf die Seite, dass andere blieb quer zur Fahrbahn stehen.

Zum Einsatz wurden der Rettungsdienst, die Berufsfeuerwehr und Polizei gerufen.

Ein 60-jähriger, am Unfall beteiligter, Mann wurde mit Kopfverletzungen ins Klinikum gebracht, eine 30-jährige Frau klagte über Nackenschmerzen.

Zwei der drei beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Gesamtschaden wird auf über 40.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Behinderungen des fließenden Verkehrs.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK