Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.06.2020, 17:41 Uhr  //  Stadtgeschehen

Unbeteiligter 55-jähriger Schweriner stört polizeiliche Maßnahmen

Unbeteiligter 55-jähriger Schweriner stört polizeiliche Maßnahmen
 rkr (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am 25.6. führten Beamte der Schweriner Polizei Radfahrerkontrollen in der Mecklenburg-Straße durch.

Im Rahmen einer Ordnungswidrigkeitenahndung wurde der einschreitende Beamte mehrfach, lautstark, verbal durch einen Straßenmusiker gestört.

Aufgrund fehlender Kooperationsbereitschaft erhielt der Mann einen Platzverweis.

Hier mischte sich dann grundlos ein 55-jähriger Schweriner ein, wodurch die Situation weiter angeheizt wurde.

Trotz mehrfacher Aufforderung die polizeilichen Maßnahmen der Beamten nicht weiter zu stören, setzte der Mann sein konfliktträchtiges Handeln ohne erkennbaren Anlass fort.

Daraufhin wurde dem 55-Jährigen ebenfalls ein Platzverweis erteilt und die Folgen bei Nichtbeachtung erörtert.

Scheinbar unbeeindruckt von den angedrohten Maßnahmen setzte der Mann seine Störhandlungen fort.

Folglich wurde er in Gewahrsam genommen und ins Polizeihauptrevier gebracht.

Nach einem kurzen Aufenthalt mit längeren Diskussionen konnte der Schweriner die Dienststelle verlassen. Auch ein in diesem Kontext geführtes Gespräch mit dem Revierleiter erbrachte im Ergebnis nur mangelnde Einsicht seitens des 55-Jährigen.

Die Polizei setzt auf Bürgernähe und ein freundliches Miteinander.

Zielgerichtete Provokationen und Störhandlungen der Polizeiarbeit werden jedoch nicht hingenommen und unter Beachtung der vorgeschriebenen Rechtsnormen konsequent unterbunden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK