Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.07.2020, 20:35 Uhr  //  Stadtgeschehen

Raser auf der Umgehungsstraße - Polizei verzeichnet Negativrekord

Raser auf der Umgehungsstraße - Polizei verzeichnet Negativrekord
 POL-ME (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Die Beamten mussten zweimal auf das Lasergerät schauen, es wurde tatsächlich der Wert von 159 km/h angezeigt.

Mit 89 km/h zu viel, "glänzte" am gestrigen Nachmittag ein 58-jähriger Ford Mustang-Fahrer. Mit dieser Geschwindigkeit, die sonst eher auf Autobahnen gefahren wird, schöpft der aus Sachsen stammende Fahrzeugführer den Bußgeldkatalog aus.

Erlaubt ist auf der Umgehungsstraße, zwischen Lankow und Neumühle, eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h.

In der Vergangenheit war nur ein Motorradfahrer schneller, der schaffte es auf unrühmliche 185 km/h.

Wahrscheinlich wird der Deutsche ein Bußgeld von 680 Euro zu zahlen haben, bekommt zwei Punkte im Fahreignungsregister Flensburg eingetragen und muss drei Monate zu Fuß gehen.

Die Polizei stellte bei der Geschwindigkeitsüberwachung am gestrigen Nachmittag insgesamt 17 Verstöße fest, davon zwei Fahrzeugführer, die den zulässigen Wert erheblich überschritten, so dass ihnen hohe Bußgelder drohen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK