Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.06.2013, 23:30 Uhr  //  Kultur

UFA Fernsehproduktion beginnt mit Dreharbeiten zu „Zwei allein“

UFA Fernsehproduktion beginnt mit Dreharbeiten zu „Zwei allein“
 UFA Fernsehproduktion (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Potsdam - Soeben begann die UFA Fernsehproduktion in München und Umgebung mit den Dreharbeiten zu dem ZDF-Drama „Zwei allein“. Stephan Wagner inszeniert den Spielfilm nach einem Drehbuch des mehrfach ausgezeichneten Autors Friedrich Ani („Kommissar Süden“, „Das unsichtbare Mädchen“). Elmar Wepper verkörpert einen Mann, der durch den gewaltsamen Tod seiner Frau aus der Bahn geworfen wird. Für die Hauptrollen konnten Elmar Wepper, Gundi Ellert, Johanna Bittenbinder und Rufus Beck gewonnen werden.

Inhalt: Nach einem unbeschwerten Abend werden die Schwestern Henriette (Gundi Ellert) und Gerlinde (Johanna Bittenbinder) von einem maskierten Mann überfallen und bedroht. Im Gerangel fällt ein Schuss und trifft Henriette. Sie stirbt auf der Intensivstation und hinterlässt ihren geschockten Ehemann Benedikt (Elmar Wepper). Und auch Gerlinde ist hilflos. Wer tut so etwas? Gerlinde schließt vorübergehend den Schuhladen, den sie mit ihrer Schwester gemeinsam geführt hat und will sich um ihren Schwager kümmern. Doch der vergräbt sich in seiner Trauer, verschanzt sich in seinem Haus und hängt Erinnerungen aus 35 glücklichen Ehejahren nach... Die Polizei vermutet hinter der Tat den sogenannten „U-Bahn-Mörder“, der schon öfter mit brutalen Raubüberfällen aufgetreten ist. Kommissar Franke (Simon Licht) befragt Gerlinde zu dem genauen Tathergang, doch es ging alles zu schnell. In seiner Trauer wird Benedikt immer ungehaltener, er hält die Polizei für unfähig. Auch Gerlindes Nähe ist ihm zu viel. Er versteht ihre Fürsorge nicht und beide finden keinen Zugang zueinander. Jeder bleibt in seiner Trauer um die Ehefrau und um die Schwester allein. Benedikt liebte seine Frau über alles, ließ ihr jede nur erdenkliche Unterstützung zukommen und war immer bereit, alles für sie zu tun...

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK