Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.08.2020, 17:41 Uhr  //  Stadtgeschehen

Badeunfall im Schweriner Ziegelaußensee

Badeunfall im Schweriner Ziegelaußensee
 LWSPA-M-V (Bild) + (Text) // presseportal.de


Waldeck (ots) - Am Donnerstag, dem 6.8. um 12.04 Uhr erhielt eine Bootsstreifenbesatzung der Wasserschutzpolizei Schwerin den Auftrag in den Ziegelaußensee zu einer Bootshausanlage zu fahren. Dort soll eine leblose weibliche Person im Wasser treiben. Nach dem unverzüglichen Eintreffen an der Bootshausanlage war die weibliche Person bereits aus dem Wasser geborgen.

Rettungskräfte der Feuerwehr und Rettungssanitäter befanden sich vor Ort und behandelten die Person, welche ansprechbar war. Zeugen beobachteten, wie die 83-jährige Frau sich auf ihrer Luftmatratze sonnte und dann ins Wasser ging.

Nach kurzer Zeit konnten die Zeugen nur noch sehen, wie die Frau mit dem Kopf unter Wasser trieb. Geistesgegenwärtig holten die Zeugen die Frau aus dem Wasser und verständigten die Rettungskräfte. Laut Angaben des Rettungsdienstes könnte ein Krampfanfall ursächlich gewesen sein. Die 83-jährige Schwerinerin wurde zur weiteren Behandlung ins Helios Klinikum Schwerin verbracht, Lebensgefahr besteht nicht.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK