Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.09.2020, 10:06 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Zusammen leben, zusammen wachsen“

„Zusammen leben, zusammen wachsen“
 © Landeshauptstadt Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die IKW finden in diesem Jahr zum 30. Mal statt (Zeitraum 13.9.-3.10). Die Auftaktveranstaltung feiern wir nicht wie in den vergangenen Jahren im Stadtzentrum, sondern zum ersten Mal im Mueßer Holz (Garten der Petrusgemeinde) – einem Stadtteil, der durch die Vielfalt seiner Bewohner*innen wie kein anderer exemplarisch für das diesjährige Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ steht. „Die Gestaltung unseres Zusammenlebens , die Förderung von Demokratie ist – mit allen notwendigen Diskussionen und Reibungen unser aller Aufgabe. Die Interkulturellen Wochen sind ein bewährtes Forum, um dieser Aufgabe gerecht zu werden“, sagt Oberbürgermeister Rico Bandenschier.

Für den Auftakt plant die Fachstelle Integration der Landeshauptstadt in Kooperation mit dem Verein „Die Platte lebt e.V.“ sowie weiteren Akteuren aus dem Netzwerk Migration ab 14 Uhr ein buntes „Fest der Kulturen“. Mit dabei sind u. a. der Gospelchor Spirit Of Joy, Nasser Masoud und Olga Mikheeva vom Deutsch-Ukrainischen Kulturzentrum SIČ, die Kindertheatergruppe vom Deutsch-Russischen Kulturzentrum Kontakt, das Gesangsensemble Serenade von Kuljugin, die Akkordeongruppe vom Bertha-Klingberg-Haus mit dem Mecklenburg-Quartett, Benjamin Nolze, Jana Wolff, die Plattelinos sowie Trompeter der Kunst- und Musikschule Ataraxia.

„Corona-bedingt können leider nicht alle Veranstaltungsformate so umgesetzt werden, wie sie sich in den vergangenen Jahren bewährt haben“, erklärt die Integrationsbeauftragte der Landeshauptstadt Ulrike Just.  „Es ist also Zeit Neues auszuprobieren, zu improvisieren und gemeinsam kreative Lösungen für neue Veranstaltungsformate zu finden, die wir auch kurzfristig und flexibel durchführen können, je nach aktueller Lage.“

Um flexibel zu bleiben und zusätzliche Veranstaltungen bis in den September hinein planen und ergänzen zu können, wird das Gesamtprogramm in diesem Jahr ausschließlich digital beworben. Das Programm der IKW (Sport, Film, Theater, Konzerte, Kunst-Workshops, Interreligiöser Dialog etc.) wird  unter  www.schwerin.de/ikw laufend aktualisiert und auch über die sozialen Medien beworben.

Im Schleswig-Holstein-Haus ist begleitend zur IKW eine Ausstellung geplant. Im Saal des Kulturforums wird vom 27.9. bis 11.10. in Kooperation mit der Amnesty International Ortsgruppe Schwerin die Ausstellung „Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit – Kinderzeichnungen zu den Menschenrechten“ zu sehen sein. Begleitend dazu wird es zudem einen Film- und Gesprächsabend am Dienstag den 29.9.2020 um 19.00 Uhr geben. Gezeigt wird der Dokumentationsfilm „Für Sama“. Dies ist ein britisch-syrischer Dokumentarfilm von Waad al-Kateab und Edward Watts aus dem Jahr 2019, der sich mit dem Syrischen Bürgerkrieg befasst. Der Film wurde 2020 für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert und erhielt zahlreiche Auszeichnungen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK