Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.06.2013, 12:14 Uhr  //  Stadtgeschehen

Unvernunft mit Folgen - Bundespolizei ermittelt

Unvernunft mit Folgen - Bundespolizei ermittelt
 cm (Bild) BPOL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren waren am gestrigen Abend in Schwerin-Mitte nicht nur unvernünftig, sondern begaben sich in Lebensgefahr.

Gegen 20:00 Uhr hielten sich beide Männer im Gleisbereich des Haltepunktes Schwerin-Mitte auf. Ein herannahender Regionalexpress aus Hamburg musste eine Gefahrenbremsung einleiten. Durch die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin wurde die Identität der Männer festgestellt und die Bundespolizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr.

Die Gefahren, die vom Gleisbereich, von herannahenden Zügen und auch Oberleitungen ausgehen, werden regelmäßig unterschätzt! Die Bundespolizeiinspektion Rostock weist ausdrücklich darauf hin, dass das Betreten von Gleisanlagen lebensgefährlich und für unberechtigte Personen verboten ist. Züge nähern sich lautlos und können je nach Windrichtung erst sehr spät wahrgenommen werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK