Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.09.2020, 20:26 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aufmerksame Schweriner verhindern Trickbetrug

Aufmerksame Schweriner verhindern Trickbetrug
 rkr (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Für 950 Euro wollte am heutigen Vormittag ein 80-jähriger Mann Wertkarten für eine Playstation kaufen.

Die Verkäuferin eines Drogeriemarktes des Einkaufszentrums "Köpmarkt" auf dem Dreesch verwehrte den Kauf, da sie einen Betrug vermutete. Ein 63-jähriger Schweriner konnte nun beobachten, dass der 89-Jährige sich nicht beirren ließ und sein "Glück" jetzt im REWE-Markt versuchen wollte. Er reagierte richtig und verständigte die Polizei.

Beamte der Bereitschaftspolizei waren in der Nähe und konnten nur mit Mühe den Rentner überzeugen, dass hier eine Betrugshandlung vorliegt.

Der 80-jährige Schweriner wurde zuvor per Telefon von einer Frau, die angeblich einer Schweizer Firma angehört, angerufen und ein Gewinn in Höhe von 400.000 Euro in Aussicht gestellt. Die Wertkarten sollten für die Transport- und Bearbeitungskosten des Gewinns erworben werden. Nächster Schritt wäre, dass der Code für die Wertkarten bei einem erneuten Anruf abgefragt wird, dazu kommt es zum Glück nicht mehr.

Das umsichtige Handeln der Verkäuferin und des 63-Jährigen hat eine mögliche Vollendung dieser Betrugsmasche verhindert. Die Polizei bedankt sich bei beiden handelnden Personen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK