Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.10.2020, 20:42 Uhr  //  Stadtgeschehen

Viele Möglichkeiten für alle Generationen auf dem Dreescher Markt

Viele Möglichkeiten für alle Generationen auf dem Dreescher Markt
 maxpress/Wziontek (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit der Umgestaltung des Dreescher Marktes sind die einstigen überdimensionalen Kunstkissen nun endgültig Geschichte. Noch bis vor Kurzem erinnerten dunkle Flächen an die drei Objekte, die Zeit ihres Daseins für große Verärgerung bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils sorgten. Jetzt dominieren Grünflächen und generationsübergreifende Nutzungsmöglichkeiten das Erscheinungsbild. Damit ist der Dreescher Markt nun ein schöner Aufenthaltsort. Davon überzeugten sich am Mittwochmorgen auch die Beteiligten des SDS, des Planungsbüros und der ausführenden Garten- und Landschaftsbaufirma. Gemeinsam gaben sie den Platz nach einer abschließenden Begehung für die Öffentlichkeitfrei.

„Wir freuen uns, dass wir dieses Projekt umsetzen konnten”, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier. „Damit ist der Dreescher Markt jetzt ein attraktiver Ort, an dem sich Jung und Alt treffen können und an dem man gerne Zeit verbringt.” Beete und Bäume sowie Bänke, die auch den Bedürfnissen von älteren und in der Mobilität eingeschränkten Personen gerecht werden, garantieren von nun an einen schönen Aufenthalt. Auf die kleinen Gäste des Dreescher Marktes warten ein Trampolin und ein Minikarussel.

Als die Kunstkissen Ende 2018 abgebaut wurden, erarbeiteten die Planerinnen und Planer des Eigenbetriebes SDS verschiedene Gestaltungsvorschläge. „Wichtig war uns, dass der Platz viele Möglichkeiten für alle Generationen bereithält und die Bedürfnisse sowohl der jüngeren wie auch älteren Schwerinerinnen und Schweriner berücksichtigt werden”, sagt SDS-Sachbearbeiterin Katarina Dominka, die das Projekt begleitete. In Abstimmung mit dem Ortsbeirat sowie dem Behinderten- und Seniorenbeirat krisallisierte sich so der finale Entwurf heraus. Diesem stimmten alle Beteiligten zu, sodass er in den vergangenen zweieinhalb Monaten realisiert werden konnte.

Dass die neue Fläche auch bei den Anwohnerinnen und Anwohnern gut ankommt, bestätigte sogleich eine Passantin, die sich ebenfalls über die Umgestaltung freut: „So haben wir uns das vorgestellt. Was meinen Sie, wie schön das aussehen wird, wenn hier im Frühjahr alles schön grün ist!”

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK