Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.11.2020, 12:41 Uhr  //  Stadtgeschehen

Winterdienst des SDS ist auf die neue Saison vorbereitet

Winterdienst des SDS ist auf die neue Saison vorbereitet
 maxpress (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Zwar herrschen noch milde Temperaturen, aber das düstere Wetter ist bereits der Vorbote für den kommenden Winter. Im November können die Witterungsverhältnisse bereits schnell umschlagen. Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen hat sich bereits in den zurückliegenden Wochen auf die beginnende Winterdienstsaison vorbereitet.

Der 30. Oktober war in diesem Jahr beim Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen der Tag der Winterdienstbereitschaft. Die gesamte Technik wurde im Vorfeld auf den Prüfstand gestellt. Mit acht eigenen Fahrzeugen sowie fünf weiteren, die durch beauftragte Firmen zum Einsatz kommen, sorgt der Eigenbetrieb bei winterlichen Verhältnissen auf öffentlichen Straßen für die erforderliche Sicherheit. Für die Gehwege, Plätze und Bushaltestellen in der Zuständigkeit der Landeshauptstadt Schwerin sind außerdem fünf ortsansässige Firmen mit dem Winterdienst beauftragt.

Die Streuvorräte sind ebenfalls rechtzeitig aufgefüllt worden. Über 200 Tonnen abstumpfende Streumittel lagern in der Kieshalle, weiterhin wurden 250 Tonnen Salz bevorratet. Nachlieferungen innerhalb von 72 Stunden sind vereinbart, sodass der SDS Engpässen direkt vorbeugt. Zusätzlich greift der Winterdienst auf 30.000 Liter Sole-Lagerkapazität für die Feuchtsalzstreuung zurück.

Der SDS hat die vergangenen Winterdienstperioden ausgewertet und daraufhin die neue Einsatzplanung und -steuerung entsprechend optimiert. Oberstes Ziel ist die Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Hierzu ist auch das Verantwortungsbewusstsein aller gefordert, die im Verkehr unterwegs sind. Sie sollten sich rechtzeitig auf mögliche winterliche Bedingungen einstellen und sich vorbereiten.

Der SDS-Winterdienst in Zahlen:
• rund 270 Kilometer Straßenlänge, Winterdienst Stufe A-C
• 530 Kilometer Streu- und Räumlänge auf den Straßen
• rund 175.000 Quadratmeter Gehwegfläche
• 278 Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs = 23.500 Quadratmeter
• 13 Winterdienstfahrzeuge (acht des SDS und fünf von beauftragten Firmen für die
Straßen, zwei weitere Fahrzeuge der Friedhöfe)
• Durchschnittlicher Streumittelverbrauch: 600 Tonnen pro Saison
• 200 Tonnen abstumpfende Streumittel (Bevorratung Beginn Wintersaison 2020-2021)
• 150 Tonnen Salzvorrat in Silos und ca. 100 Tonnen in der Halle
(Bevorratung Beginn Wintersaison 2020-2021)
• 20.000 Liter Sole (Bevorratung Beginn Wintersaison 2020-2021)
• 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SDS sind im Winterdienst eingeteilt


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK