Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.11.2020, 19:52 Uhr  //  Stadtgeschehen

Drei neue Infektionen in der Landeshauptstadt

Drei neue Infektionen in der Landeshauptstadt
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Im Vergleich zum Wochenende ist die Zahl der Neuinfektionen am Montag nur um drei neue Fälle gestiegen. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 50 Fällen (55,4) gilt Schwerin weiterhin als Risikogebiet. Die Gesamtzahl der Infektion seit Beginn der Pandemie liegt jetzt bei 210, abzüglich der Genesenen gibt es derzeit 66 aktive Infektionen und drei Erkrankte, die aktuell im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Wegen des aktuellen Infektionsgeschehens weitet die Landeshauptstadt ihre Testkapazitäten aus. Das Testzentrum in der Werderstraße ist wieder Montag bis Freitag täglich in der Zeit von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Die Terminvergabe für das Testzentrum erfolgt über das Bürgertelefon der Stadtverwaltung unter 545-3333. Das Bürgertelefon ist montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15 Uhr sowie mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Außerdem hat die Landeshauptstadt im Rahmen eines Amtshilfeersuchens weitere Bundeswehrangehörige für Unterstützung des Gesundheitsamtes beantragt. Zusätzlich zu den vier bereits im Einsatz befindlichen 4 Soldaten möchte das Schweriner Gesundheitsamt weitere 16 Bundeswehrangehörige bei der Verfolgung der Infektionsketten einsetzen.

Aktuelle Informationen zur Pandemie unter: www.schwerin.de/coronavirus

Hinweis:
Bei Verdacht einer Coronainfektion kontaktieren Sie bitte telefonisch Ihren Hausarzt. Außerhalb der Telefonsprechzeiten und am Wochenende melden Sie sich bitte beim Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116 117.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK