Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.11.2020, 06:19 Uhr  //  Stadtgeschehen

Erstmals zwei Todesfälle zu beklagen

Erstmals zwei Todesfälle zu beklagen
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // presseportal.de


Schwerin - Am Donnerstag ist die Zahl der Neuinfektionen in der Landeshauptstadt um 10 neue Fälle gestiegen. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt jetzt bei 254, abzüglich der Genesenen gibt es derzeit 98 aktive Infektionen. Fünf Erkrankte müssen derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden. Erstmals sind in Schwerin auch zwei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen.

Bei acht der gemeldeten Neuinfektionen handelte es sich um Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Quarantäne befanden. Auch ein Reiserückkehrer war unter den neuen Fällen. Bei den beiden im Krankenhaus verstorbenen Schwerinern handelte es sich um zwei ältere Personen mit Vorerkrankungen.

Der Inzidenzwert für die Landeshauptstadt liegt jetzt bei 74,2 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Damit ist Schwerin weiterhin Risikogebiet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK