Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.11.2020, 08:19 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schließung der Kinder- und Jugendtreffs bis Monatsende verlängert

Schließung der Kinder- und Jugendtreffs bis Monatsende verlängert
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Wie schon in der Vorwoche wurden am Montag in der Landeshauptstadt keine neue Corona-Infektionen gemeldet. Allerdings ist die Zahl zu Wochenbeginn immer geringer als an den folgenden Wochentagen, da Hausärzte und Testzentrum am Wochenende keine Tests vornehmen.  Am Sonntag hatten die Helios-Kliniken zwei Neuinfektionen an das Gesundheitsamt gemeldet. Es handelte sich zum einen um eine Kontaktperson, zum anderen um eine Frau aus der Erstaufnahmestelle des Landes in Stern Buchholz, die zur Entbindung ins Klinikum aufgenommen wurde. Leider wurde am heutigen Tag auch ein weiterer Todesfall gemeldet. Es handelt sich um einen 84-jährigen Schweriner, der wegen anderer schwerer Vorerkrankungen im Klinikum behandelt wurde.

Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt jetzt bei 307, abzüglich der 196 Genesenen und drei Verstorbenen gibt es derzeit 108 aktive Infektionen. Neun Erkrankte müssen derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden. Schwerin ist kein Risikogebiet mehr, befindet sich aber weiter in der orangen Corona-Ampelphase (39,7 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner).

Kinder- und Jugendtreffs in der Landeshauptstadt bleiben auch in den kommenden zwei Wochen geschlossen und dürfen nur noch Outdoor-Aktivitäten anbieten. Sporthallen bleiben in der Landeshauptstadt bis Ende November geschlossen. Für den Freizeitsport von Kindern und Jugendlichen sind weiterhin nur die Sportplätze geöffnet, auf denen die Kinder in kleinen Gruppen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Sport treiben können. Die Schwimmhalle ist weiterhin nur für das das Schulschwimmen geöffnet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK