Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.11.2020, 17:17 Uhr  //  Stadtgeschehen

Geldbetrüger unterwegs

Geldbetrüger unterwegs
 rkr (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Die Masche ist eher weniger bekannt, dennoch führte sie zu einem Stehlschaden von 300 Euro.

Bereits am späten Montagnachmittag betrat ein Pärchen eine Apotheke in der Schweriner Innenstadt. Es wurde eine Kleinigkeit gekauft und dann das Interesse als Sammler von 50-Euroscheinen, mit besonderen Seriennummern, bekundet.

Der Mann wollte kleine Scheine in einen 50-Euroschein tauschen und verwickelte so die Angestellte in ein aufdringliches Gespräch. Seine Partnerin lenkte eine andere Mitarbeiterin ab.

Durch die aufdringliche Art und Weise und die damit verbundene Ablenkung ist es dem Mann gelungen, an weiteres Bargeld in der Kasse der Apotheke zu gelangen.

Das Pärchen verließ nach kurzer Zeit mit 300 Euro den Verkaufsbereich.

Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben, demnach ist der Mann ca. 40 Jahre alt, trug eine helle Jacke und ein helles Shirt. Von der Frau ist wenig bekannt, lediglich die dunklen, zu einem Dutt gebundenen Haare, wurden beschrieben.

Die Polizei warnt vor betrügerischen Vorgehensweisen, lassen Sie sich nicht auf Geldtauschgeschäfte ein, verweisen sie Interessenten an Banken und Geldinstituten.

Seien Sie in ihren Geschäften gegenüber Tatverdächtigen bestimmt aber höflich und halten Sie die Personen auf Abstand, was in der aktuellen Situation ohnehin angezeigt ist.

Bei Verdacht auf Betrugsversuche wählen Sie bitte sofort den Notruf der Polizei.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK