Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.06.2013, 18:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

Puppen im Park on Tour 2013 in der Schweriner Schelfstadt

Puppen im Park on Tour 2013 in der Schweriner Schelfstadt
 Theater Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Puppen und Puppenspieler, große und kleine Puppentheater-Fans treffen am 29. und 30. Juni wieder auf vier Gartenhöfen der Schweriner Schelfstadt bei „Puppen im Park on tour“ aufeinander und feiern die Kunst des Puppenspiels. Künstler aus allen Himmelsrichtungen haben ihre neue Stücke im Gepäck aber auch solche, die zu den Favoriten des Publikums zählen und jedes Jahr wieder gern gesehen werden.

Antje Binder und Klaus Bieligk aus dem Schweriner Ensemble stellen ihre neueste Produktion „Don Quijote“ vor. Der Berliner Daniel Wagner, der in ganz Deutschland eine stetig wachsende Fangemeinde hat, zeigt mit „Die gestiefelte Katze“ ein Stück voller Witz und Poesie. Am Samstagabend spielt er zudem gemeinsam mit seiner Mutter Regina Wagner zum Auftakt der „Langen Nacht des Puppenspiels“ im Garten des Schleswig-Holstein-Hauses das Erwachsenenstück „Die Berliner Stadtmusikanten“ als Schweriner Erstaufführung. Ab 21.30 Uhr schicken Jan Mixsa, Carsten Dittrich und Tanja Lüttner in einer Adaption des Kultfilms von Monty Python „Die Ritter der Kokosnuss“ auf Gralssuche. Die Mecklenburger Formation „Henri-Stabel-Gäng“ spielt im Anschluss auf, in der u.a. auch die Puppenspieler Annette Wurbs und Uwe Albrecht als Gäste musizieren. Letzterer wird die Besucher tagsüber mit Stelzen-Walk-Acts zwischen Schelfkirche und Justizministerium unterhalten.

Jan Mixsa und Carsten Dittrich zeigen im Tagesprogramm ihre „Schatzinsel“, in einer wunderbaren Adaption des bekannten Kinderbuchklassikers. Am Sonntag spielt Jan Mixsa außerdem seine neueste Inszenierung „Ritter Rost“. Tanja Lüttner aus Karlsruhe zeigt in Schwerin zum ersten Mal ihr Stück über die beliebte Superkuh „Mama Muh“. Nicole Weißbrodt und Kristina Feix vom Theater Lakritz aus Berlin stellen ihre beiden Kinderstücke „Maximiliane und der Dinosaurier“ und „Maximiliane und das Monster“ vor. Auch die beliebten „Nordlichter“ Katharina Sell und Frank Hirrich vom Figurentheater Ernst Heiter fehlen nicht, sie spielen ihre Version des „Dornröschen“. Regina Wagner bringt das tapfere Rittermädchen „Igraine Ohnefurcht“ auf die Gartenbühne des Konservatoriums, damit begeisterte sie schon im Ferienprogramm des vergangenen Jahres. Schließlich steht der Kiepenkasper Uwe Spillmann, dessen Kasperstücke Kindern und Erwachsenen durch die frechen Protagonisten, Mitmachaktionen, halsbrecherischen Stunts und zungenbrecherischen Verse einen Riesenspaß bereiten, auf dem Programm.

Der Vorplatz des Schleswig-Holstein-Hauses ist der zentrale Festivalplatz, wo gegessen und getrunken werden kann, während die Henri-Stabel-Gäng musikalischen Ohrenschmaus liefert. Außerdem wird die Schauspielerin Susanne Rösch hier Geschichten vorlesen und es können Puppen gebastelt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.theater-schwerin.de.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK