Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.12.2020, 10:49 Uhr  //  Mecklenburg-Vorpommern

Corona: Diese Regeln gelten ab heute

Corona: Diese Regeln gelten ab heute
 ar (Bild) Land MV/rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin – Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern informiert auf ihrer Internetseite wie folgt: Aufgrund der stark steigenden Corona-Zahlen muss das öffentliche Leben in Deutschland vom 16. Dezember bis mindestens 10. Januar heruntergefahren werden. Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder und Bundeskanzlerin verständigten sich am 13. Dezember auf gemeinsame Regeln.

„Bei uns in Mecklenburg-Vorpommern und in ganz Deutschland steigen die Corona-Zahlen weiter an. Deshalb bitte ich die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes herzlich um Verständnis, dass wir für die nächsten Wochen noch schärfere Schutzmaßnahmen ergreifen müssen“, erklärt dazu Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Für Heiligabend und beiden Weihnachts­feiertage gibt es Sonderregeln. „Es ist mir wichtig, dass Weihnachten zumindest im engsten Kreis der Familie gefeiert werden kann“, so die Ministerpräsidentin.

Was gilt ab 16. Dezember? Das sollten Sie wissen:

Kontakt­beschränkungen: Die Landesregierung appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, ihre Kontakte zu reduzieren.

Es gelten derzeit folgende Kontaktbeschränkungen: Private Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen sind nur mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Dabei darf die Zahl von 5 Personen nicht überschritten werden. Dazugehörige Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgerechnet.

Es kann also beispielsweise eine Familie mit einem fast schon erwachsenen Kind auf ein befreundetes Paar treffen. Ebenso möglich ist das Treffen von 2 Familien mit je 2 Kindern, wenn die Kinder das Alter von 14 Jahren noch nicht überschritten haben.

Zwischen Landesregierung, Kommunen, Wirtschaft, Gewerkschaften und Sozialverbänden ist vereinbart worden, dass die Kontakt­beschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern weiter verschärft werden, wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen landesweit und über mehrere Tage auf über 100 Fälle pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen steigt.

Heiligabend und Weihnachtsfeiertage: In der Zeit vom 24. bis zum 26. Dezember werden die Kontakt­beschränkungen gelockert, um Weihnachtsfeiern zumindest innerhalb der Kernfamilie zu ermöglichen. In dieser Zeit sind auch Treffen möglich, an denen neben Personen aus dem eigenen Haushalt bis zu 4 weitere Personen teilnehmen. Diese Treffen sind allerdings auf die Kernfamilie beschränkt. Möglich sind also zum Beispiel Treffen mit Kindern, Enkeln, Eltern, Großeltern oder Geschwistern nebst ihren Haushalts­angehörigen, solange die Obergrenze dabei eingehalten wird. Dazugehörige Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.

Eine in einem Haushalt lebende Familie mit zwei Kindern kann sich also beispielsweise gleichzeitig mit beiden Großelternpaaren treffen.

Keine Partys: Zusammenkünfte von Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie in privaten Einrichtungen sind verboten.

Silvester: An Silvester und Neujahr gibt es keine Lockerung der Kontakt­beschränkungen. Silvesterpartys sind also nicht möglich, ebenso Treffen in größeren Gruppen. Der Verkauf von Pyrotechnik ist in diesem Jahr verboten. An öffentlichen Orten darf auch kein Feuerwerk abgebrannt werden.

Schulen und Kitas: In den beiden Wochen unmittelbar vor und nach den Weihnachts­ferien gibt es in Mecklenburg-Vorpommern Änderungen im Schulbetrieb. Schulen und Kitas bleiben aber offen.

Die Klassen oberhalb der Klassen­stufe 7 werden im Distanzunterricht unterrichtet. Auch Kinder aus den Klassen 1 bis 6 können zuhause bleiben. Wir bitten darum, diese Möglichkeit zu nutzen. Kitas und Schulen bleiben aber für Kinder offen, bei denen eine Betreuung zuhause nicht sichergestellt ist.Tourismus: Urlaubsreisen nach Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit nicht möglich.

Ausflüge: Ausflüge aus dem Ausland und anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit nicht möglich.

Familien­besuche aus anderen Bundesländern: Familienbesuche aus anderen Bundesländern sind nur innerhalb der Kernfamilie möglich. Besucht werden können Ehegatten, eingetragene Lebens­partner, Lebens­gefährten, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel, Urenkel, Großeltern und Urgroßeltern. Ein solcher Familienbesuch ist auch zusammen mit dem Ehegatten, eingetragenen Lebenspartner oder Lebens­gefährten möglich. Dabei sind die Kontakt­beschränkungen zu beachten.

Ausflüge und Familienbesuche innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns: Hier gibt es keine Beschränkungen. Beachtet werden müssen allerdings die Kontakt­beschränkungen.

Gastronomie sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen bleiben geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen.

Einzelhandel: Im Dezember und Januar werden auch Teile der Einzelhandes geschlossen. Geöffnet bleiben Supermärkte und der Lebensmittel-Verkauf, Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Getränkem­ärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitäts­häuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräte­akustiker, Tankstellen, Kfz-Werkstätten, Fahrrad­werkstätten, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Tierbedarfs­märkte, Futtermittel­märkte, Blumenläden, der Weihnachts­baumverkauf und der Großhandel. Alle geschlossenen Geschäfte dürfen Abhol- und Lieferdienste anbieten.

Freizeit: Auch Freizeit­einrichtungen bleiben weiter geschlossen. Dazu gehören zum Beispiel Theater, Kinos, Schwimm- und Spaßbäder, Freizeitparks, Sportstudios, Zoos, Tier- und Vogelparks, Saunen und Spielhallen.

Fahrschulen sind geschlossen.

Sport ist im Dezember/Januar nur allein, zu zweit und mit dem eigenen Hausstand möglich.

Spielplätze: Die Außen­spielplätze können unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln weiter genutzt werden. Innen­spielplätze sind geschlossen.

Weitere Informarionen dazu gibt es auf der Internetseite des Landes.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK