Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.12.2020, 18:25 Uhr  //  Stadtgeschehen

Inzidenzwert leicht gesunken: 25 neue Corona-Fälle

Inzidenzwert leicht gesunken: 25 neue Corona-Fälle
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - In der Landeshauptstadt wurden am Freitag 25 neue Corona-Infektionen gemeldet. Das sind deutlich weniger als am Vortag und auch weniger als am vergangenen Freitag. Damit sinkt der Inzidenzwert auf 168,5 für Schwerin. Die Landeshauptstadt ist weiter Risikogebiet.

Heute wurden zwei weitere Bewohner aus dem Augustenstift nachgemeldet, die positiv getestet wurden. Gemeinsam wurde in den vergangenen Tagen durch die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes mit der Pflegeleitung lösungsorientiert beraten, was zusätzlich helfen kann, um das Geschehen in der Pflegeeinrichtung einzudämmen und eine Weiterverbreitung des Erregers zu verhindern.

Acht neue Fälle haben Hausärzte gemeldet. Die Helios-Kliniken haben mitgeteilt, dass sieben Patienten neu mit dem Virus infiziert sind. Des Weiteren haben sich sechs Kontaktpersonen, die sich bereits in Quarantäne befanden, ebenfalls mit dem Virus angesteckt. Die Infektion wurde auch bei einem Lehrer der Astrid-Lindgren-Schule festgestellt. Derzeit werden noch die Kontakte in der Schule ermittelt und überprüft, ob weitere Quarantänemaßnahmen angeordnet werden müssen.

Die Gesamtzahl der Infektionen in Schwerin ist seit Beginn der Pandemie auf 710 gestiegen, abzüglich der 416 Genesenen und acht Verstorbenen gibt es derzeit 286 aktive Infektionen.

Das Abstrichzentrum an der Werderstraße wird heute geschlossen. Zentrale Anlaufstelle für Abstriche sind ab 21. Dezember 2020 die Helios Kliniken Schwerin. Am Montag nimmt dort das neue Abstrichzentrum seine Arbeit auf.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK