Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.02.2013, 17:05 Uhr  //  Blaulicht

Wohnungsbrand in Gadebusch

Wohnungsbrand in Gadebusch
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Gadebusch - Gegen 13:20 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis über einen Wohnungsbrand in der Färberstraße in Gadebusch. Der Wohnungsinhaber sollte sich zum Zeitpunkt des Anrufs noch in der Wohnung befinden. Nur wenige Augenblicke später trafen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Brandort ein.

Die Bewohner des Hauses und des Nachbarhauses sowie der Wohnungsinhaber hatten sich bereits vor dem Haus in Sicherheit gebracht. Der 69-jährige Bewohner der Wohnung wurde von einem Rettungswagen mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum nach Schwerin gefahren. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, könnte jedoch eventuell auf einen Fehler der Elektrik zurückzuführen sein.

Gegen 15:00 Uhr konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort. Mitarbeiter der Kriminaltechnik sowie ein Brandursachenermittler werden im Rahmen der weiteren Ermittlungen den Brandort auf die genaue Brandursache hin untersuchen. Die Kriminalpolizei ermittelt zunächst wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der Gesamtschaden wird nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK