Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.12.2020, 16:53 Uhr  //  Stadtgeschehen

28 Neuinfektionen am Silvestertag gemeldet

28 Neuinfektionen am Silvestertag gemeldet
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auch am letzten Tag des Jahres wurden dem Schweriner Gesundheitsamt neue Corona-Infektionen gemeldet – insgesamt 28. Die Tests des mobilen Abstrichteams im Haus „Am Fernsehturm“ haben 10 positive Befunde ergeben, im Seniorencenter „Im Casino“ gibt es vier weitere Neuinfektionen von Bewohnern, im Pflegeheim „Am Grünen Tal“ wurden 3 Pflegekräfte aus Schwerin und drei weitere aus dem Landkreis positiv getestet. 10 weitere Fälle wurden über Hausärzte gemeldet, bei denen sich Patienten mit Symptomen in Behandlung begeben hatten, eine Kontaktperson in Quarantäne ist ebenfalls erkrankt.

Die Gesamtzahl der Infektionen in Schwerin ist seit Beginn der Pandemie auf 940 gestiegen, abzüglich der 650 Genesenen und 19 Verstorbenen gibt es derzeit 271 aktive Infektionen. 21 Personen müssen im Krankenhaus behandelt werden. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 146,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gestiegen. Schwerin ist weiterhin Risikogebiet.

Über 80-Jährige in der Häuslichkeit werden zuerst angeschrieben
Die mobilen Impfteams haben seit dem Impfstart am Sonntag 1190 Corona-Schutzimpfungen in den stationären Pflegeheimen der Landeshauptstadt vorgenommen. Zusätzlich wurden in den Helios-Kliniken 525 Menschen geimpft. Auch für die übrigen Bürger*innen sollen die Impfungen in neuen Jahr anlaufen: Die Terminvergabe erfolgt in der Verantwortung des Landes. Es soll ab dem 04.01.2021 zunächst die Altersgruppe der über 80-Jährigen angeschrieben werden. In dem Schreiben ist eine Telefonnummer erhalten, unter der Impftermine vereinbart werden können. Die Impftermine beginnen demnach landesweit ab dem 12. Januar 2021.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK