Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.01.2021, 20:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

2800 Schutz-Impfungen in der Landeshauptstadt

2800 Schutz-Impfungen in der Landeshauptstadt
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit 20 Neuinfektionen liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt am heutigen Tage noch knapp über der 100-er Marke. Sie beträgt jetzt bei 100,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden 7 Tagen.

Auch die Impfteams haben ihre Arbeit fortgesetzt und bislang mehr als 2200 Bewohner*innen und Beschäftigte in allen 20 stationären Pflegeheimen sowie viele ambulante Pflegekräfte geimpft.

Zusätzlich haben in den Helios-Kliniken mehr als 600 Menschen die erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Am 12. Januar werden dann die ersten über 80-jährigen Schwerinerinnen und Schweriner in der Sport- und Kongresshalle geimpft. Sie werden über das Terminbestellsystem des Landes angeschrieben und können telefonisch ihren Impftermin vereinbaren.

8 der am Donnerstag registrierten Corona-Neuinfektionen stammen von Hausärztinnen und Hausärzten, bei denen sich symptomatische Patienten in Behandlung begeben haben. Auch ein weiterer Todesfall ist zu beklagen. Unter den neuen Meldungen sind außerdem ein Mitarbeiter der der Helios-Klinik, ein Bewohner und 2 Beschäftigte des Pflegeheims „Am Grünen Tal“ sowie 2 Bewohner des Pflegeheims „Im Casino“ und auswärtige Fälle, die u.a. 2 Schwerinerinnen in einer Reha-Klinik betreffen.

Die Gesamtzahl der Infektionen in Schwerin ist seit Beginn der Pandemie auf 1036 gestiegen, abzüglich der 749 Genesenen und 29 Verstorbenen gibt es derzeit 258 aktive Infektionen. 18 Personen müssen im Krankenhaus behandelt werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK