Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.01.2021, 08:30 Uhr  //  Sport

Bundeswehr wird neuer Werbepartner des SSC Palmberg Schwerin

Bundeswehr wird neuer Werbepartner des SSC Palmberg Schwerin
 SSC (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Melanie Ihle, Leiterin des Schweriner Karrierecenters der Bundeswehr und Markus Kurczyk, Kommandeur des Landeskommandos in Schwerin starteten gestern Abend die Werbepartnerschaft der Bundeswehr mit dem SSC. Für Christian Hüneburg, Geschäftsführer des SSC Palmberg Schwerin, ist diese Partnerschaft gerade in Corona-Zeiten ein wichtiges Zeichen, dass die gesellschaftlichen Akteure sehr gut zusammenarbeiten. „Wir als Sportverein und Profiteam haben in Krisenzeiten viel Zuwendung erhalten und unterstützen von daher gern den Freiwilligendienst. Dein Jahr für Deutschland und der Dienst in der Bundeswehr generell kommen dem Allgemeinwohl zugute“.

Der SSC Palmberg Schwerin bietet als sportlicher Leuchtturm des Landes Mecklenburg-Vorpommern eine ideale Bühne, um im Rahmen der Heimspiele in der PALMBERG ARENA für „Dein Jahr für Deutschland“ zu werben und eine junge Zielgruppe anzusprechen. Teamgeist, Loyalität und Engagement sind sowohl im Spitzensport als auch für die neue Kampagne der Bundeswehr zentrale Elemente.

Unter dem Leitsatz „Dein Jahr für Deutschland“ bietet die Bundeswehr eine neue Form des freiwilligen Wehrdienstes an, den „Freiwilligen Wehrdienst im Heimatschutz“. Damit verbunden ist die heimatnahe Einplanung im Reservistendienst nach der Grund- und Fachausbildung und der Dienst im Heimatschutz, statt im Auslandseinsatz.

„Wir sprechen junge Menschen an, die ein Interesse daran haben, bei der Bundeswehr einen insgesamt einjährigen Dienst zum Wohl der Allgemeinheit abzuleisten und die ein Interesse daran haben, an einer Unterstützung des Heimatschutzes in Mecklenburg-Vorpommern teilzunehmen“, so General Kurczyk zu dem ab April startenden Projekt. Dabei wird der Dienst im Heimatschutz mit regionalen Unterstützungsleistungen einen gesamtstaatlichen Beitrag leisten und die Krisenvorsorge stärken.

Diese wichtige Funktion wird aktuell durch die Unterstützung der Bundeswehr im Rahmen unzähliger Amtshilfen für zivile Stellen bei der Bewältigung der Corona Pandemie deutlich. Aber auch Naturkatastrophen und besonders schwere Unglücksfälle haben in den vergangenen Jahren gezeigt, dass die Bundeswehr wichtige Beiträge für den Heimatschutz leisten muss. „Die Bundeswehr packt auch innerhalb Deutschlands mit an, schnell einsatzbereit und durchhaltefähig, wo immer nötig, und innerhalb der Vorgaben des Grundgesetzes. Wir sprechen von subsidiären Hilfeleistungen.“, so General Kurczyk.

Unter der kostenlosen Rufnummer 0800 9800880 können Interessierte Beratungsgespräche vereinbaren.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK