Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.02.2021, 20:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

27 Neuinfektionen: Abschlussklasse der Neumühler Schule betroffen

27 Neuinfektionen: Abschlussklasse der Neumühler Schule betroffen
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit 27 Neuinfektionen am Mittwoch steigt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt jetzt wieder auf 95,1 Fälle je 100.000 Einwohner. 7 Neuinfektionen wurden von Hausärztinnen und Hausärzten gemeldet, die symptomatische Patienten getestet haben.  9 Meldungen betreffen Kontaktpersonen, die sich bereits in Quarantäne befanden. 10 Neuinfektionen wurden aus den Helios Kliniken Schwerin gemeldet, davon 3 aus der Notaufnahme und 3 durch Beschäftigte der Klinik. Auch aus dem Testzentrum wurde eine Neuinfektion an das Gesundheitsamt gemeldet. Unter den in den letzten Tagen gemeldeten Infektionen wurden sechs Fälle mit der höher ansteckenden britischen Virusmutation identifiziert. Sie betreffen drei Infektionscluster. Darunter befindet sich auch das Pflegeheim „Im Casino“, was auch eine Erklärung für das mehrfache Wiederaufbrechen der Infektion in dieser Einrichtung wäre.

Eine Neuinfektion aus den Hausarztmeldungen betrifft einen Schüler aus einer Abschlussklasse der Neumühler Schule. Die Mitschüler seiner 10. Klasse, die zum Teil aus dem Umland stammen, gelten nun als direkte Kontaktpersonen. Das Gesundheitsamt hat für sie eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.

Die Zahl der aktiven Infektionen ist in Schwerin auf 274 (absolut 1416) gestiegen. Überstanden haben die Infektion bereits 1089 Schwerinerinnen und Schweriner. 22 Personen müssen zurzeit im Krankenhaus behandelt werden, 5 davon intensivmedizinisch. Auch ein weiterer Todesfall ist zu beklagen. 53 Schwerinerinnen und Schweriner sind bisher am oder mit dem Virus verstorben.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK