Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.02.2021, 15:25 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerinerin Opfer eines Telefonbetrügers

Schwerinerin Opfer eines Telefonbetrügers
 sna (Bild) POL-SN (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am 5.2. und 6.2. erhielt eine 54 jährige Schwerinerin mehrere Anrufe auf ihrem Haustelefon. Der Mann am Telefon gab sich jeweils als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und erbat den Fernzugriff auf den Laptop der Geschädigten, um ein vermeintliches Problem zu beheben.

Darüber hinaus wurde die Schwerinerin aufgefordert, zur Bezahlung der Reparatur sogenannte "Google Play- und X-Box-Karten" zu erwerben. Im Anschluss sollten die Codes dieser Online-Bezahlkarten freigemacht und dem vermeintlichen Mitarbeiter via Internet übermittelt werden. Die Geschädigte übersandte daraufhin Codes im Gesamtwert von 1850 Euro.

Die Polizei rät, dubiose Telefonate mit zweifelhaftem Inhalt schnellstmöglich zu beenden und den Polizeinotruf 110 zu informieren.

Grundsätzlich gilt bei verdächtigen Anrufen: Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld oder andere Zahlungsmittel von Ihnen fordert. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis und achten sie auf ihre persönlichen Daten.

Übergeben bzw. übermitteln Sie niemals Geld oder Zahlungsmittel an unbekannte Personen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK