Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.04.2021, 18:29 Uhr  //  Blaulicht

Polizei zeigt Falschfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs an

Polizei zeigt Falschfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs an
 rkr (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Wittenburg (ots) - Nach mehreren Hinweisen hat die Polizei am späten Mittwochnachmittag einen mutmaßlichen Falschfahrer nahe der BAB 24 bei Zarrentin aus dem Verkehr gezogen. Der Autofahrer soll Zeugenaussagen zufolge zwischen Zarrentin und Wittenburg in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Standspur unterwegs gewesen sein. Hintergrund war die Sperrung der BAB 24 zu diesem Zeitpunkt wegen eines Verkehrsunfalls, bei dem drei Autoinsassen verletzt wurden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer am Stauende sein Auto gewendet hat und bis zur nächsten Autobahnausfahrt zurückgefahren ist. Mehrere besorgte Autofahrer informierten in diesem Zusammenhang die Polizei über diesen Falschfahrer und teilten den Beamten dabei auch das amtliche Kennzeichen des betreffenden PKW und den Autotyp mit.

Die Polizei ging dem Vorfall umgehend nach, wobei auch Polizeidienststellen aus dem benachbarten Schleswig- Holstein informiert wurden, deren Beamte das betreffende Auto wenig später auf der B 195 nahe der Autobahnauffahrt Zarrentin stoppen konnten. Polizeibeamte des hinzugezogenen Polizeireviers Hagenow kontrollierten das Fahrzeug und den 31-jährigen Fahrzeugführer daraufhin und nahmen gegen ihn eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs auf. Das Motiv des Autofahrers dürfte ein Flugzeug in Hamburg gewesen sein, welches der Mann nicht verpassen und noch erreichen wollte. Er hatte vor Ort mehrfach betont, deswegen in Eile zu sein.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK