Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.04.2021, 18:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mecklenburgisches Staatstheater hofft auf Open-Air-Saison 2021

Mecklenburgisches Staatstheater hofft auf Open-Air-Saison 2021
 rkr (Bild) Mecklenburgisches Staatstheater GmbH (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Aufgrund der geltenden Gesetze und Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie muss der Spielbetrieb am Mecklenburgischen Staatstheater weiterhin ruhen. Das hat die Theaterleitung nach Rücksprache mit dem Gesellschafter vergangene Woche entschieden. Damit endet die Saison 2020/2021 auf den Bühnen im Großen Haus, im Konzertfoyer, im E-Werk und im Parchimer Malsaal frühzeitig.

An den Vorbereitungen der Open-Air-Saison wird jedoch weitergearbeitet.

Generalintendant Lars Tietje: „Wir bedauern es sehr, dass derzeit kein Spielbetrieb in unseren Spielstätten zugelassen wird. Jedoch sind wir durch diese Entscheidung in der Lage, uns noch intensiver auf die Vorbereitungen der Open-Air-Saison zu konzentrieren. Ich bin zuversichtlich, dass wir Ihnen noch in diesem Sommer, unter den dann geltenden Rahmenbedingungen, wieder Theater- und Konzertgenuss unter freiem Himmel bieten können.“

Das Mecklenburgische Staatstheater plant im Juni und Juli 2021 die Schlossfestspiele Schwerin auf dem Alten Garten und im Schlossinnhof, die Sommerkonzerte „Meck Proms“ der Mecklenburgischen Staatskapelle sowie das traditionelle Sommertheater der Fritz-Reuter-Bühne im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß zu präsentieren.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK