Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.05.2021, 15:01 Uhr  //  Kultur

Saisoneröffnung in der Schauimkerei im Zoo Rostock

Saisoneröffnung in der Schauimkerei im Zoo Rostock
 Michelle Dolenc (Bild) Zoologischer Garten Rostock gGmbH (Text) // snaktuell.de


Rostock - Eigentlich war am 1. Mai ein großes Frühlingsfest im Zoo Rostock geplant. Aufgrund der aktuellen Lage müssen die Festivitäten einmal mehr zurückgestellt werden. Für die fleißigsten Zooarbeiterinnen namens Apis mellifera wurde heute aber dennoch traditionell die Saison eröffnet.

Wenn im Zoo alles grünt, die Blumen blühen und sich die ersten Jungtiere auf den Anlagen tummeln, ist das der Startschuss für die emsigen Honigbienen. Bis zum September kann die Schauimkerei täglich ab 9 Uhr besucht werden. Der Bienenwagen ist am schnellsten über den Haupteingang am Barnstorfer Ring zu erreichen.

Wie kommt der Honig ins Glas? Was macht die Bienenkönigin den ganzen Tag? Beim Blick hinter die Kulissen ist viel Wissenswertes über die Bienen, die Honigproduktion und die historische Imkerei zu erfahren. Tipps über die Gesundheit fördernde Wirkung von Honig und Bienenprodukten gibt es gratis. Der Zoo Rostock betreibt seit 2002 gemeinsam mit dem Imkerverein Rostock und Zooimker Karl Weinkauf den Bienenwagen an der Schmetterlingswiese.

Von Mai bis zum Oktober tragen die Zoobienen unermüdlich Pollen, Nektar, Wasser und lebenswichtige Mineralien ein und produzieren den besonders aromatischen und gesunden Zoohonig, den man naturbelassen im Zoo-Shop erwerben kann. Im Zoo Rostock werden insgesamt zehn Völker gehalten. Die großen Völker bestehen aus rund 60.000 Bienen und die kleineren aus 20.000 bis 25.000 Bienen. Im Außenbereich sind die Bienen in einem natürlichen Unterschlupf, einem hohlen Baumstamm oder in einem heute kaum noch genutzten Bienenkorb zu beobachten. In einem besonderen Schaukasten können die kleinen Gäste die Bienenkönigin inmitten ihrer Tausenden Arbeiterinnen suchen und ausfindig machen. Höhepunkte des Sommers sind das Honigschleudern und die gemeinsame Honigverkostung. Dann wird es hoffentlich auch endlich wieder bunte Zoofeste geben.

Wichtiger Hinweis: Die Testpflicht für den Zoo Rostock wurde aufgehoben. Ein Besuch ist also ohne Coronatest möglich.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK