Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.05.2021, 17:28 Uhr  //  Blaulicht

20-jähriger verursacht Unfall mit 1,07 Promille

20-jähriger verursacht Unfall mit 1,07 Promille
 POL-ME (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Grevesmühlen (ots) - Heute Morgen gegen 6 Uhr kam es auf der Bundesstraße 105 zu einem Verkehrsunfall, in Folge dessen diese zeitweise voll gesperrt war.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 20-jähriger Mercedes-Fahrer auf Höhe des Abzweiges Gostorf/Stepenitztal auf einen VW-Transporter aufgefahren. Beide Fahrzeuge waren in Fahrtrichtung Grevesmühlen unterwegs. Der 20-Jährige verlor daraufhin die Lenkgewalt über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit der Schutzleitplanke. Anschließend stieß der Mercedes seitlich ein weiteres Mal mit dem Transporter zusammen.

Der 20-Jährige, der sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernte, konnte durch die Einsatzkräfte jedoch im näheren Umfeld festgestellt werden. Im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten bei ihm Atemalkohol fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,07 Promille. Die Beamten ordneten die Durchführung einer Blutprobenentnahme an und stellen den Führerschein des Mannes, der sich nun u. a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss, sicher.

Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden durch ansässige Abschleppunternehmen geborgen.

Für die Dauer der Bergung der Fahrzeuge sowie der Reinigung der Fahrbahn war die Bundesstraße für circa 1,5 Stunden voll gesperrt. Zum Einsatz kam die Freiwillige Feuerwehr Bössow/Gostorf.

Insofern keine besondere Erwähnung stattgefunden hat, handelt es sich bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK