Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.05.2021, 19:31 Uhr  //  Blaulicht

Falscher Bankmitarbeiter betrügt Rentnerin

Falscher Bankmitarbeiter betrügt Rentnerin
 cm (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Groß Rogahn (ots) - Eine Rentnerin aus Groß Rogahn ist am Mittwoch von einem falschen Bankmitarbeiter um 2.000 Euro Bargeld betrogen worden. Der Betrüger rief die Frau zunächst unangekündigt an und gab sich als Mitarbeiter ihrer Hausbank aus.

Im gebrochenen Deutsch verwickelte er das Opfer in ein Gespräch und gelangte dabei auch an sensible Informationen. Unter anderem erfragte er die Kontodaten sowie die Geldkarten- und Personalausweisnummer, die ihm telefonisch übermittelt wurden. Da die im Display des Telefons angezeigte Rufnummer mit der tatsächlichen Telefonnummer der Hausbank übereinstimmte, schöpfte das Opfer keinen Verdacht und ging davon aus, mit einem Mitarbeiter ihrer Hausbank zu telefonieren.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatten die Betrüger die angezeigte Rufnummer manipuliert. Über das Telefonat informierte die Frau später eine Familienangehörige, die daraufhin die Kontobewegungen der Rentnerin überprüfte. Dabei wurde festgestellt, dass zwischenzeitlich 2.000 Euro vom Konto des Opfers auf ein unbekanntes Konto überwiesen wurden.

Die Rentnerin ließ daraufhin ihr Konto sperren und erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Betruges. Zum Schutz vor solchen Betrugsmaschen rät die Polizei erneut, sensible persönliche Daten, dazu zählen insbesondere Personalausweisdaten, Kontoverbindungen, Daten von Geld- und Kreditkarten sowie Pass- und Kennwörter, niemals telefonisch zu übermitteln.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK