Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.05.2021, 20:02 Uhr  //  Stadtgeschehen

Inzidenz sinkt deutlich auf 93,0

Inzidenz sinkt deutlich auf 93,0
 rkr (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit 8 Neuinfektionen am Freitag sinkt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt unter 100 und liegt aktuell bei 93,0 Fällen je 100.000 Einwohner. 3 Fälle wurden von Hausärzten übermittelt. Je eine Neuinfektion wurde vom Testzentrum und einem auswärtigen Krankenhaus übermittelt.

Aktuell gibt es in der Landeshauptstadt 271 aktive Infektionen (absolut 2617). 2241 Frauen und Männer gelten als genesen. In der Klinik werden aktuell 9 erkrankte Schwerinerinnen und Schweriner behandelt. Es wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Insgesamt sind bisher 105 Schwerinerinnen und Schweriner an oder mit Corona gestorben.

Die Landeshauptstadt verlängert ihre Allgemeinverfügung zu Maßnahmen, die ab einer Inzidenz oberhalb von 50 Fällen gilt. Die Allgemeinverfügung wurde heute unter www.schwerin.de/bekanntmachungen  veröffentlicht. Geregelt sind in der Allgemeinverfügung Ampel rot insbesondere die Maskenpflicht und das Alkoholverbot auf dem Marienplatz sowie die Begrenzung der Kundenzahl in den geöffneten Einzelhandelsgeschäften auf 1 Kunden je 20 m² bis zu einer Verkaufsfläche von 800 m² und auf 1 Kunden je 40 m² ab einer Verkaufsfläche über 800 m².

Von der Entwicklung der kommenden Tage wird anhängen, ob die verschärften Maßnahmen der Bundesnotbremse, insbesondere der Ausgangsbeschränkungen, ausgesetzt werden können. Das ist erst möglich, wenn die 7-Tage -Inzidenz an 5 aufeinander folgenden Tagen unterhalb der Marke 100 verharrt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK