Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.05.2021, 18:21 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sanierung der Hamburger Allee im Mueßer Holz beginnt

Sanierung der Hamburger Allee im Mueßer Holz beginnt
 cm (Bild) Landeshauptstadt Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Zwischen der Keplerpassage und dem Kreisverkehr Kantstraßen hat die Fahrbahnerneuerung der Hamburger Allee begonnen. Seit Montag ist die Straße ab Keplerpassage voll gesperrt. Mit der Hamburger Allee wird die wichtigste Straße im Mueßer Holz umfassend saniert. Dabei werden Risse und Schlaglöcher beseitigt, nicht mehr benötigte Stellplatzstreifen zurückgebaut und die Radwegeführung verbessert. An der Haltestelle Keplerstraße wird der Grünstreifen neu angelegt. Die Maßnahme soll zum Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Durch die Unterteilung der Baumaßnahme in Bauabschnitte sollen die mit den Sperrungen und Umleitungen verbundenen Unannehmlichkeiten in Grenzen gehalten werden. Bereits in der vergangenen Woche wurde die Umleitungsstrecke über die Ziolkowskistraße vorbereitet. Dort wurden vier provisorische Bushaltestellen eingerichtet. Der Bus wird während der gesamten Bauzeit ab der Lomonossowstraße nicht über die Hamburger Allee fahren, sondern über die Ziolkowskistraße bis zum Kreisverkehr Kantstraße.

Die Umleitung für den PKW-Verkehr wird je nach Baufortschritt wechseln. Während der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts von der Kepler-Passage bis Gallileo-Galiliei-Straße müssen auch die Autos bis Ende Juli über die Ziolkowskistraße ausweichen.

Die Straßenbaumaßnahme kostet etwa eine Million Euro und wird aus Mitteln der Städtebauförderung und durch Eigenmittel der Landeshauptstadt finanziert.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK