Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2013, 21:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Fritz-Reuter-Bühne feiert im Freilichtmuseum Mueß Premiere

Fritz-Reuter-Bühne feiert im Freilichtmuseum Mueß Premiere
 Silke Winkler (Bild) Theater Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ab Ende Juni ist das niederdeutsche Ensemble der Fritz-Reuter-Bühne des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin wieder im Freilichtmuseum Mueß zu Gast. Die Farce De Chorprow feiert am 27. Juni dort um 18 Uhr ihre Premiere und das beliebte Kinderstück Pettersson und Findus bietet den kleinsten Theaterbesuchern vom 5. bis 9. Juli eine wunderbare Inszenierung, die teils in plattdeutscher, teils in hochdeutscher Sprache gespielt wird.

Bei De Chorprow steht für den kleinen Chor Großes bevor: Es gilt, ein Lied zur Geburtstagsfeier des Bürgermeisters Dr. Kuckuck einzuüben, die im Fernsehen übertragen wird. Als Belohnung scheint eine gemeinsame Karibikreise zum Greifen nah, finanziert aus der Gemeindekasse. Die Vorfreude währt aber nur kurz: Chorleiter Werner will etwas ganz Neues einstudieren, anstatt sich auf das eine Werk zu stützen, das die vier Sänger im Schlaf können und bisher bei jeder sich bietenden Gelegenheit präsentiert haben. Nun gilt es, die Mannschaft zu Höchstleistungen zu motivieren: Die ständig einschlafende Klavierbegleiterin Alma, den eitlen Tenor Klaus, die Sopranistin Gisela, ewig in ihr Strickzeug vertieft, die Altistin Barbara, die keine Gelegenheit auslässt, den Chef mit schüchternem Charme zu becircen, und den einfältigen Bass Heinz, der unter ständigen Bauchschmerzen leidet. Wie bloß soll der Maestro, der sich doch selbst zu so viel Höherem berufen fühlt, sie alle auf die richtige (Noten)linie bringen? De Chorprow steht bis 14. Juli auf dem Spielplan der Fritz-Reuter-Bühne.

Nur fünf Vorstellungen des erfolgreichen Kinderstücks Pettersson und Findus nach den beliebten Kinderbüchern des schwedische Zeichner Sven Nordqvist werden vom 5. bis 9. Juli jeweils um 15 Uhr gegeben. In der Bühnenfassung von Ulrike Stern und Manfred Brümmer für Kinder ab 4 Jahren wird auf Hoch und Platt gespielt und erzählt, wie der freche Kater Findus zum einsamen Pettersson kam, wie ein weiterer neuer Mitbewohner, der Hahn Caruso, nicht nur die schüchterne Henne Prillan aus dem Hühnerstall lockte, sondern dem armen Findus mit seinem Krähen mächtig auf die Nerven ging und sich bald als wichtigste Person in Haus und Hof fühlte. Dass daraus im doppelten Sinne ein schönes Theater werden kann, versteht sich. Besonders, wenn es auch noch hier und da musikalisch zugeht und sogar ein richtiger Sängerkrieg ausgetragen wird.

De Chorprow läuft grundsätzlich im Alten Bauernhaus, das Kinderstück vor dem Bauernhaus oder bei schlechtem Wetter im Haus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK