Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.06.2013, 09:36 Uhr  //  Blaulicht

Polizei sucht Zeugen nach zwei Verkehrsunfällen

Polizei sucht Zeugen nach zwei Verkehrsunfällen
 rkr (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Hagenow/ Leezen (ots) - Nach Verkehrsunfällen in Hagenow und Leezen sucht die Polizei nun Zeugen.

Ein Unfall ereignete sich am Montag dem 17.06.2013 gegen 15:30 Uhr in Hagenow, als es an einem Seitenweg in der Teichstraße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrrädern kam. Dabei stürzte die 10-jährige Fahrradfahrerin und erlitt leichte Verletzungen. Der beteiligte Fahrradfahrer soll nach dem Zusammenstoß noch kurz mit dem Unfallopfer gesprochen, ihr Fahrrad repariert und dann seine Fahrt fortgesetzt haben. Die Polizei in Hagenow (03883/ 6310), die nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sucht dringend Zeugen des Zusammenstoßes. Bei dem Fahrradfahrer soll es sich um einen etwa 50-jährigen Mann mit einem orangefarbenen Oberteil (evtl. Arbeitsbekleidung/ Warnweste) handeln.

Ein zweiter Unfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag dem 20.06.2013 gegen 17:50 Uhr in der Seestraße in Leezen. Hier wurde ein 59-jähriger Fahrradfahrer durch einen entgegenkommenden PKW zu einer Gefahrenbremsung gezwungen, woraufhin der Mann über den Lenker stürzte und sich schwere Schulter- und Kopfverletzungen zuzog. Der 59-Jährige wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Schwerin gebracht. Der PKW-Fahrer soll seine Fahrt Richtung Ortsmitte ohne anzuhalten fortgesetzt haben. Die Polizei in Sternberg (03847/ 43270) ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht dringend Zeugen des Unfalls. Bei dem PKW soll es sich um einen grauen Mittelklassewagen mit SN-Kennzeichen handeln. Die Insassen des Fahrzeugs sollen augenscheinlich ein älteres Paar gewesen sein.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK