Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.02.2013, 06:16 Uhr  //  Blaulicht

Versuchte räuberische Erpressung in Bützow

Versuchte räuberische Erpressung in Bützow
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Bützow - Kurz vor Geschäftsschluss am gestrigen Abend bemerkte die Angestellte einer Tankstelle in der Wismarschen Straße in Bützow (Landkreis Rostock), wie sich ein maskierter und mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand bewaffneter Mann der Verkaufseinrichtung näherte. Es gelang ihr gemeinsam mit ihrem Chef die Tür des Shops zu verschließen. Der unbekannte Täter versuchte dennoch die Tür aufzudrücken. Dies gelang ihm nicht, so dass er sich vom Tankstellengelände wieder entfernte.

Die Beamten des Bützower Polizeireviers leiteten umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Hierbei wurden sie durch Polizisten aus Rostock und Mitarbeiter des Landesbereitschaftspolizeiamtes unterstützt, auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz. Trotz der intensiven Ermittlungen konnte der Täter nicht ergriffen werden.

Der Kriminaldauerdienst nahm eine Anzeige wegen versuchter räuberischer Erpressung auf, befragte Zeugen und sicherte Spuren.

Der Täter wird wie folgt beschrieben werden: Er ist ca. 180 cm groß und von schlanker Statur. Er war komplett dunkel bekleidet. Er trug schwarze Handschuhe sowie eine schwarze Maske mit Sehschlitz. Er führte eine kleine dunkle Pistole mit sich.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe:
Wer hat am Donnerstag gegen 22:00 Uhr die Tat in der Wismarschen Straße in Bützow beobachtet bzw. kann Angaben zum möglichen Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter 038208 / 888 – 2222 aber auch jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern unter www.polizei.mvnet.de entgegen

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK