Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2013, 19:16 Uhr  //  Stadtgeschehen

LustGarten des 21. Jahrhunderts auf der Schwimmenden Wiese

LustGarten des 21. Jahrhunderts auf der Schwimmenden Wiese
 © Sabine + Christian Egelhaaf (Bild) Stadtmarketing SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Lustgärten dienen seit Jahrhunderten der Erholung, der Muße, der Zerstreuung und dem ästhetischen Genuss. An dieses historische Vorbild knüpft die STADTMARKETING GmbH Schwerin an und präsentiert im Rahmen des Schweriner Kultur- und Gartensommers vom 05. Juli bis 30. August 2013 auf der Schwimmenden Wiese die Ausstellung „LustGarten des 21. Jahrhunderts“. An einer bundesweiten Ausschreibung beteiligten sich mit überwältigender Resonanz 111 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die elf ausgewählten Installationen, Objekte und Figuren setzen sich mit dem Lustgarten der Moderne aus der Sicht zeitgenössischer Reflexion auseinander. Franz Winkelkotte, Künstler aus Nordrhein-Westfalen, verdeutlicht mit seinem Zitat zu dem Objekt „Naturschutzgebiet“ das inspirierende Zusammenspiel von zeitgenössischer Kunst und Natur, welches die Besucher inmitten der Landeshauptstadt erwartet: „Ich kann auch ohne euch…sagt die Natur, wir aber nicht ohne sie, zeigen wir also Demut und Phantasie.“. Weitere Arbeiten, die den diesjährigen Lustgarten prägen, sind „Triptychon Sehensucht“, „Die Zarte“, „Badehaus“, „Labyrinth“, „Arkadisches Haus“, „Pfütze“, „Module der Serie X“ und „GrünZeit“.

Die Ausstellung ist ein Ansatz, die Schwimmende Wiese als Ort der Künste und als Treffpunkt von Kunstinteressierten und Muße suchenden Menschen weiter zu etablieren.

Ausstellungseröffnung:
Freitag, 05. Juli 2013 | 11 Uhr | Schwimmende Wiese | Künstlergespräche und Rundgang

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK