Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.07.2013, 19:14 Uhr  //  Blaulicht

Schwerer Verkehrsunfall - 22 jähriger Fahrer lebensbedrohlich verletzt

Schwerer Verkehrsunfall - 22 jähriger Fahrer lebensbedrohlich verletzt
 rkr (Bild) POL-GÜ (Text) // polizei.mvnet.de


Güstrow (ots) - Am 02.07.13 gegen 09:30 Uhr fuhr ein 22 jähriger Fahrer eines PKW Audi am Ende des Autobahnkreuzes A19/A20 in Richtung Rostock, mit hoher Geschwindigkeit auf einen Sattelzug auf. Der Frontbereich des PKW wurde stark deformiert und befand sich bis zur Fahrgastzelle unter dem LKW. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen und wurde ins Universitätsklinikum Rostock transportiert. Die ersten Ermittlungsergebnisse weisen auf eine Unachtsamkeit des PKW Fahrers bei einem Fahrspurwechsel als Unfallursache hin.

Bei der Unfallaufnahme wurden auch Gutachter der DEKRA herangezogen. Auf der A 19 kam es zwischen dem Autobahnkreuz Rostock und dem Autobahnanschluss Kessin bis gegen 11:30 Uhr zu Behinderungen. Nach einer kurzzeitigen Vollsperrung für die Rettungsarbeiten wurde der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 22.000 Euro. Wobei der Sachschaden für den PKW allein auf 20.000 Euro geschätzt wird.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK