Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.07.2013, 19:11 Uhr  //  Blaulicht

Betrunken über die Verkehrsinsel

Betrunken über die Verkehrsinsel
 db (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Kurz nach Mitternacht wurde gegen 00:15 Uhr am Mittwoch eine Funkwagenbesatzung in die Wismarer Lübsche Straße in Höhe der Berufsschule Metall gerufen. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass die dortige Verkehrsinsel beschädigt war. Die Betonplatte der Insel war von der Fahrbahn gerissen und mehrere Verkehrszeichen lagen auf der Fahrbahn.

Der 28-jährige Fahrer des Audi gab vor Ort gegenüber den Beamten gleich an, dass er gefahren sei und keine Fahrerlaubnis besitzt. Bei dem Mann führten die Beamten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch. Der angezeigte Wert lag bei 1,66 Promille. Im Hanseklinikum erfolgte anschließend eine Blutprobenentnahme. Nach dem Unfall war der Audi nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Im Fahrzeug selbst wurden weitere alkoholische Getränke gefunden.

Der 28-Jährige gab an, noch während der Fahrt von Grevesmühlen nach Wismar Alkohol getrunken zu haben. Da beim Unfallfahrzeug noch Betriebsstoffe an der Unfallstelle ausliefen musste die Wismarer Berufsfeuerwehr gerufen werden. Diese konnte die Betriebsstoffe mit Bindemitteln von der Fahrbahn aufnehmen und entfernen. Der Gesamtschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei fertigte Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK