Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.07.2013, 19:22 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sperrmüll nicht ordnungsgemäß abgelegt

Sperrmüll nicht ordnungsgemäß abgelegt
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Neukloster - Zwei Verstöße gegen die gesetzlich vorgeschriebene Entsorgung von Bauschutt wurden der Polizei am Mittwoch gemeldet. Gegen 08:40 Uhr rief eine Hinweisgeberin die Polizisten zu ihrer Wohnanschrift in Neukloster. Die 44-jährige Frau teilte den Beamten mit, dass sie für den kommenden Freitag Sperrmüll angemeldet und diesen bereits am 01. Juli vor ihrer Wohnanschrift rausgelegt hatte. Am 02. Juli stellte sie gegen 09:30 Uhr fest, dass Unbekannte fremden Müll dazugelegt hatten. Dabei handelt es sich augenscheinlich um Abrissmüll einer alten Gartenlaube oder einem ähnlichen Gebäude. Neben diversem Holz-, Metall-, und Wellbitumenmüll konnten die Beamten mindestens eine Asbestplatte feststellen. Da Asbest gesundheitsschädlich und der Sperrmüll eine nicht dafür vorgesehene Entsorgungsmöglichkeit ist, fertigten die Beamten eine Strafanzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Umgangs mit Abfall. Die zuständige Ordnungsbehörde wurde informiert.

Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei in Wismar unter der TelNr.: 03841-2030 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Um 09:20 Uhr wurde der Polizei in Grevesmühlen eine illegale Abfallbeseitigung im Waldgebiet Loenorenwald bei Kalkhorst gemeldet. Hier wurden ca. 20 bis 30 Tonnen Schutt abgeladen. Durch weitere Ermittlungen konnte ein 32-jähriger Verursacher ermittelt werden. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Weitere Behörden wurden von der Polizei über den Sachverhalt informiert.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK