Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.02.2013, 08:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Exhibitionistische Handlungen

Exhibitionistische Handlungen
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Am 22.02.2013 gegen 13:45 Uhr warteten vier 14-jährige Mädchen an der Haltestelle „Hinrichdorfer Straße“ in Rostock auf die Straßenbahn. Dabei bemerkten zwei der vier Mädchen, dass sie durch eine männliche Person hinter der Haltestelle an einer Buschgruppe beobachtet wurden. Ihnen fiel auch auf, dass sich die männliche Person offensichtlich zu befriedigen schien. Die vier Mädchen reagierten darauf nicht und fuhren mit der Straßenbahn davon. Anschließend informierten sie die Polizei, die umgehend mit Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter begann. Der Tatverdächtige wird durch die Geschädigten wie folgt beschrieben:

 männliche Person
 ca. 175 bis 180 cm groß
 schlanke Gestalt
 dicke dunkelblaue oder schwarze Winterjacke mit Kapuze
 Kapuze rot abgesetzt
 dunkelblaue bis schwarze Hose
 schwarzer Schal und schwarze Handschuhe

Der Tatverdächtige führte auch einen Hund bei sich. Dabei könnte
es sich eventuell um einen braun-schwarzen Rottweiler handeln.
Eine Suche nach dieser Person verlief vorerst ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei konnten im Rahmen der Tatortarbeit Spuren
sicherstellen und ermittelt nun wegen exhibitionistischen
Handlungen.

Daher bittet die Polizei um Ihre Mithilfe. Informationen und Hinweise
zu dieser Person nimmt die Polizei telefonisch unter der Nummer
038208 / 888 - 2222, in jeder Dienststelle sowie über die
Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK